Sucht

Auf dieser Seite findest Du alle Artikel, die mit dem Begriff Sucht getaggt wurden. Die obersten Einträge passen dabei am besten zu diesem Begriff. Die folgende Tag-Cloud zeigt Dir außerdem, wie oft andere Tags in Zusammenhang mit "Sucht" auftreten:

Definition Sucht: Die Begriffe Abhängigkeit, Sucht und Missbrauch werden vielfach bedeutungsgleich verwendet.

Abhängigkeit Alkohol Alkoholiker Alkoholkonsum Alkoholmissbrauch Alkoholsucht Apotheken Bier Bulimie Cannabis Droge Drogen Drogenbeauftragte Drogensucht Entzugserscheinungen Essstörung Fettsucht Glücksspiel Heroin Internetsucht Konsum Konsumenten Magersucht Medikament Medikamente Missbrauch Nikotin Nikotinsucht Onlinesucht Prävention Rauchen Raucher Spielsucht Stress Suchtfragen Suchtmittel Suchtpotenzial Suchtprävention Suchtverhalten Süchtige Süchtigen Tabak Umschau Zigarette Zigaretten
  1. Sucht
    Sucht bezeichnet das unabweisbare Verlangen nach einem bestimmten Erlebniszustand. Diesem Verlangen werden nach Verständnis der Weltgesundheitsorganisation die Kräfte des Verstandes untergeordnet. Es beeinträchtigt die freie Entfaltung einer Persönlichkeit ...
  2. Drogenabhängigkeit
    Unter Drogenabhängigkeit versteht man eine psychische oder körperliche Abhängigkeit von bestimmten Substanzen. Früher bezeichnete man die Abhängigkeit als Sucht, dieser Begriff ist inzwischen überholt. Die Frage nach den ...
  3. Rat Park
    Rat Park ist die Bezeichnung für eine Laborumgebung zur Unterbringung von Ratten, die den Tieren so wenig Isolation und Eingrenzung wie möglich bieten sollte. Sie wurde in den ...
  4. Drogenentzug ist langwierig, aber möglich
    Einer aktuellen Untersuchung der University of California in Los Angeles UCLA zufolge, ist ein Drogenentzug langwierig, schwierig, aber möglich. Der Glaube, dass das in einer 30-tägigen Therapie möglich ...
  5. Sucht
    Als Sucht bezeichnet man eine krankhafte oder zwanghafte Abhängigkeit von Substanzen oder bestimmten Verhaltensweisen. Diese chronische Abhängigkeit führt zu einem extremen Verlangen, bestimmte Substanzen einzunehmen oder Verhaltensweisen anzunehmen ...
  6. Drogenprävention aus erster Hand
    Es gibt sie doch - jene Drogengeschichten, die nach langem Leid glücklich enden. Und in diesem Fall wird sie auch noch vom Betroffenen selbst erzählt: Der 44-jährige Münchner ...
  7. Nikotinsucht
    Unter Nikotinsucht versteht man Gewöhnung und Abhängigkeit an den Stoff Nikotin, die sich bei regelmäßigem Konsum von Tabakprodukten einstellt (Tabakrauchen, vor allem Zigaretten, auch bei Zigarillos oder Zigarren, ...
  8. Anonyme Sex- und Liebessüchtige
    Die Anonymen Sex- und Liebessüchtigen (Eng.: Sex and Love Addicts Anonymous, S.L.A.A.) sind eine Zwölf-Schritte-Programm für Menschen, die unter Sexsucht oder der Sucht nach Flucht in romantische Fantasien ...
  9. Tabakrauch
    Tabakrauch ist das bei der Verbrennung von Tabak entstehende Stoffgemisch, das beim Rauchen, d.h. beim Abbrand (Verschwelen) des Zigarretten-, Zigarren- und Pfeiffentabaks entsteht. Man unterscheidet den Hauptstromrauch, den ...
  10. Zeitschriften-Serie "Wege aus der Sucht"
    Ist ein Glas Wein am Abend zu viel? Wann treibt die Lust an der Shopping-Tour in die Schuldenfalle? Können Online-Spiele abhängig machen? Millionen von Deutschen gefährden ihre Gesundheit ...
  11. Alkoholismus: Co-Abhängige im Netz der Sucht
    In Deutschland leben etwa 8 Millionen Alkoholiker. Häufig vergessen wird dabei die viel größere Zahl Angehöriger, für die Alkohol zur ruinösen Beziehungskrankheit wird: die Co-Abhängigen. Darüber berichtet die ...
  12. Droge
    Nach Definition der Weltgesundheitsorganisation gilt jede Substanz als Droge, die in einem lebenden Organismus Funktionen zu verändern vermag.Die wissenschaftliche Beschäftigung mit der Wirkung von Drogen wird als Rauschkunde ...
  13. Drogen- und Suchtbericht: Alkoholkonsum angestiegen
    "Sucht und Drogenkonsum betreffen keine kleine Randgruppe der Gesellschaft" erklärt die Drogenbeauftragte der Bundesregierung anlässlich der Veröffentlichung des Drogen- und Suchtberichts. Der Bericht zeigt, dass es trotz der ...
  14. Suchtverlagerung
    Unter Suchtverlagerung versteht man das Ausweichen des Suchtkranken auf ein anderes Suchtverhalten als das ursprüngliche. Die eine Sucht wird durch eine andere ersetzt. So hat z.B. ein Alkoholkranker, ...
  15. Wie man Kinder vor Sucht schützt
    Ein stabiles Umfeld schützt Kinder vor einer Alkohol- und Drogensucht im Jugend- oder Erwachsenenalter. Sind der Vater, die Mutter oder beide alkoholkrank - das Schicksal von 2,65 Mio. ...
  16. Suchtveranlagung
    Unter Suchtverlagerung versteht man das Ausweichen des Suchtkranken auf ein anderes Suchtverhalten als das ursprüngliche. Die eine Sucht wird durch eine andere ersetzt. So hat z.B. ein Alkoholkranker, ...
  17. Sex bis zur Selbstzerstörung
    Michael Douglas gilt als berühmtestes Beispiel zum Thema Sexsucht - obwohl er selbst stets dementiert dies gewesen oder noch immer zu sein. Dennoch plagt viele Menschen das Problem dieser Sucht: Die ...
  18. Internetabhängigkeit
    Mit Internetabhängigkeit, auch Internet- oder Onlinesucht wird das Phänomen bezeichnet, das Internet übermäßig, das heißt gesundheits- und persönlichkeitsgefährdend zu nutzen. Im englischen Sprachraum finden sich die Begriffe ?internet ...
  19. Kokain: Mechanismus verringert Wirkung im Gehirn
    Mikroglia spielen eine entscheidende Rolle bei der Verringerung der Wirkung von Kokain im Gehirn, wie das Research Institute des McGill University Health Centre berichtet. Die Ergebnisse weisen erstmals ...
  20. Internetsexsucht
    Internetsexsucht (Synonyme: Cybersexsucht, Onlinesexsucht) ist eine spezielle Form von Sexsucht bzw. von Internetsucht mit den spezifischen Kriterien Kontrollverlust und subjektiver Leidensdruck. Da Cybersex neue Möglichkeiten der Sexualität entwickelt ...
  21. Fachkonferenz SUCHT 2008: Sucht, Abhängigkeit, exzessives Verhalten
    Vor vierzig Jahre urteilte das Bundessozialgericht: Trunksucht ist Krankheit im Sinne der  Reichsversicherungsordnung (RVO). Es beendete einen viele Jahre schwebenden Streit um die Verantwortung des Einzelnen und die ...
  22. Jeder achte Jugendliche von Internetsucht gefährdet
    "Für Jugendliche gibt es stationäre Angebote, um Internet- und Computersucht zu behandeln, wobei sie drei bis vier Wochen von Handys, Computer und Ähnlichem ferngehalten werden", erklärt Hans Kurt, ...
  23. ARCHIDO
    ARCHIDO ist ein Informations- und Forschungszentrum für Tabak, Alkohol, Drogen, Medikamente und Sucht an der Universität Bremen. Die Aktivitäten des ARCHIDO dienen als Beitrag zur Versachlichung der kontroversen ...
  24. Häufiges Bad in der Sonne kann süchtig machen
    Viel Zeit in der Sonne zu verbringen, kann eine süchtig machende Wirkung haben. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Harvard Medical School. Den im Fachmagazin "Cell" veröffentlichten ...
  25. Der Kokainsucht auf der Spur
    Ein Forscherteam vom Zentralinstitut für Seelische Gesundheit (ZI-Mannheim) in Mannheim, dem Deutschen Krebsforschungszentrum DKFZ sowie der Universität Genf ist dem Rätsel der Kokain-Sucht näher auf die Spur gekommen.Den ...
  26. Romantische Liebe ist eine Sucht
    Liebeskummer zeigt ähnliche Auswirkungen wie die Nikotin- und Kokainsucht. Zu diesem Schluss kommt die Liebesexpertin und Anthropologin Helen E. Fisher von der New Yorker Rutgers University. Sie hat ...
  27. Pathologisches Spielen
    Pathologisches Spielen oder zwanghaftes Spielen, umgangssprachlich auch als Spielsucht bezeichnet, wird durch die Unfähigkeit eines Betroffenen gekennzeichnet, dem Impuls zum Glücksspiel oder Wetten zu widerstehen, auch wenn dies ...
  28. Bildband zum Thema Sucht erschienen
    Monika Dunns Bildband "Wege aus der Sucht" ist im Juni 2009 erschienen und zeigt auf 92 Seiten die aufrüttelnden Bilder und in Gedichte gefassten Gedanken einer Person, die ...
  29. Glücksspiel: Jeder Süchtige belastet zehn andere
    Menschen, die von Spielsucht betroffen sind, haben nicht nur selbst ein Problem. Auch ihr Umfeld leidet an den negativen Folgen der Abhängigkeit. Das berichtet Andreas Czerny, Geschäftsführer der ...
  30. Kommentar zur Volkskrankheit Alkoholsucht
    Es passt zusammen: Jugendliche unter 20 und Erwachsene zwischen 45 und 49 Jahren haben am häufigsten und im wachsenden Maße Alkoholprobleme, so lautet die Antwort der NRW-Gesundheitsministerin Barbara ...
  31. Drogen stimulieren Gehirn immer gleich
    Ob Alkohol, Kokain, Amphetamine, Morphium oder Nikotin ? Drogen stimulieren bestimmte Gehirnareale auf die selbe Art und Weise. Dies legt laut Wissenschaftlern des Stanford Medical Centers eine universelle ...
  32. Glücksspiel
    Glücksspiele, veraltet auch als Hazardspiele (von französisch hazard = Zufall) bezeichnet, sind Spiele um einen Vermögenswert, deren Ausgang im Wesentlichen vom Zufall abhängt und nicht vom Geschick oder ...
  33. Flash
    Als Flash bezeichnet man einen plötzlich auftretenden Effekt oder Rausch, der sich später individuell als Sucht bemerkbar machen kann. Bei einem Nikotin-Flash, der als Joint oder beim Rauchen ...
  34. Onlinesucht: Internet-Sex macht depressiv
    Menschen, die Sexseiten im Internet sehr intensiv nutzen, riskieren ihre psychische Gesundheit. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Untersuchung, die Forscher der Swinburne University of Technology in Australien ...
  35. Suchtexperten alarmiert: Internet gefährliche Droge
    Internetsucht ist ein unterschätztes Leiden. Beim exzessiven Internetkonsum kann es zu Veränderungen im Gehirn kommen. Eine neue Studie hat die Reduktion des Gehirnvolumens in bestimmten Bereichen festgestellt. Die ...
  36. Pornografiesucht
    Pornografiesucht bezeichnet eine Sucht oder Abhängigkeit von der exzessiven oder obsessiven Beschäftigung mit pornografischem Material. Der Begriff wird vorwiegend von christlichen, evangelikalen Kreisen verwendet. Wissenschaftlich ist die Existenz ...
  37. Drogenpolitik
    Drogenpolitik umfasst jenen Politikbereich, der sich mit den gesellschaftlichen Rahmenbedingungen im Umgang mit Drogen beschäftigt. Traditionell eine Domäne der Innenpolitik, ist mittlerweile die Gesundheits- und Sozialpolitik federführend. Während ...
  38. Narcotics Anonymous
    Narcotics Anonymous (NA) ist eine internationale, auf Gemeinschaft begründete, gemeinnützige Organisation von genesenden Drogensüchtigen, deren Programm auf den Zwölf Schritten der Anonymen Alkoholiker beruht. Sie wurde 1953 in ...
  39. Rauschmittel
    Unter Rauschmittel versteht man all jene Stoffe, die Menschen zu sich nehmen, um einen veränderten Bewußtseinszustand hervorzurufen, welche geeignet sind, sie in einen Rausch zu versetzen. Eine Veränderung ...
  40. Liste der 12-Schritte-Gruppen
    Im Folgenden sind die verschiedene Zwölf-Schritte-Programme nach alfabetischer Ordnung aufgeführt, mit einer kurzen Erläuterung ihrer Themenschwerpunkte, ihrer Geschichte und ihren Besonderheiten. Diese Liste soll lediglich einen Überblick vermitteln.Al-Anon/AlateenZielgruppe: ...
  41. Kaffeesucht
    Kaffeesucht bezeichnet die Sucht nach dem Genuss von Kaffee. Symptome der Kaffeesucht sind: KonzentrationsstörungenHyperaktivitätunkontrollierte BewegungenKopfschmerzen bei EntzugAls kaffeesüchtig bzw. koffeinsüchtig können sämtliche Personen bezeichnet werden, die mehr als ...
  42. Abhängigkeit
    Der Begriff Abhängigkeit beschreibt den häufigen und starken, nicht zu kontrollierenden Wunsch, bestimmte Handlungen zu wiederholen, Drogen sowie psychotrope Substanzen oder Medikamente zu konsumieren. Abhängigkeit ist eine Krankheit. ...
  43. Schnüffelstoffe
    Lösungsmittel oder auch Schnüffelstoffe sind zum Beispiel Klebstoffe, Farben, Reinigungsmittel, Sprays, Nagellackentferner, Leim, Farbverdünner oder Benzin. Meist werden sie von Jugendlichen geschnüffelt, die davon ?high? werden wollen. ...
  44. Stoffabhängige Sucht
    Der Ausdruck stoffabhängige Sucht bezeichnet eine Abhängigeit von Substanzen. Diese können entweder legal oder illegal zu erwerben sein, es handelt sich beispielsweise um Alkohol, Zigaretten oder Cannabis. Die ...
  45. Interview zur Alkoholsucht
    Prof. Illes, es ist allgemein bekannt, dass Alkoholismus für den Betroffenen ein gesundheitliches Problem darstellt und dass auch die Angehörigen des Alkoholikers sehr stark betroffen sind. Zudem wird ...
  46. Die Gefahr der Sucht beim Surfen im Internet
    Was auch immer Sie wissen wollen, irgendwo im weltweiten Web finden Sie die Antwort. Sie können auch alles bestellen, was das Herz begehrt, 24 Stunden am Tag oder ...
  47. Alkoholprobleme im Betrieb: Ansprechen ist besser
    Bei Alkoholproblemen eines Mitarbeiters sehen viele aus Unsicherheit oder Mitleid weg. Das hilft jedoch keinem weiter und endet oft mit Komplettausfall oder Kündigung, warnt die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst ...
  48. Kaufsucht: "Schlimmer geahndet als Mord"
    An Kaufsucht leidende Menschen verstecken ihre Zwangsstörung, da sie sich schämen und die drastischen Folgen eines Bekenntnisses fürchten. Das berichtet Sieglinde Zimmer-Fiene, Leiterin der Selbsthilfegruppe für Kaufsucht in ...
  49. Jeder zehnte Patient hat ein Alkoholproblem
    Etwa jeder zehnte Patient, der eine Arztpraxis aufsucht, hat ein behandlungsbedürftiges Alkoholproblem; im Krankenhaus liegt dieser Anteil noch höher. ?Nur ein Drittel der Alkoholabhängigen aber lässt sich überhaupt ...
  50. Für die Liebe würden 79 Prozent der Raucher ihre Sucht aufgeben
    Raucher haben in der Liebe schlechtere Karten: Für jeden dritten nichtrauchenden Single kommt ein Raucher nicht als Partner infrage. Hoffnung bieten die Raucher selbst. Einem nichtrauchenden Partner zuliebe ...
  51. Reaktion auf Alkohol wird vererbt
    Die Alkoholsucht eines nahen Angehörigen erhöht das Risiko, selbst an Alkoholproblemen zu leiden. Warum es diesen Zusammenhang gibt, haben schwedische Forscher nun genauer erforscht. Familiär Vorbelastete reagieren stärker ...
  52. Allgemeine Infos
    Die Kategorie "Allgemeine Infos" enthält einige Unterkategorien. In der Kategorie "Gesetz und Politik" erfährst Du zum Beispiel alles rund um neue Gesetze oder die aktuelle Drogenpolitik. Was ...
  53. Gen lässt früher zum Glimmstängel greifen
    Ob man Raucher wird oder nicht, hängt ganz entscheidend von den Genen ab: Zu 50 bis 75 Prozent spielt das Erbgut mit, meinen Forscher aus Deutschland und den ...
  54. Surfen, Shoppen, Spielen
    Manche Formen von Suchtverhalten gibt es so lange wie die menschliche Kultur: Schon im alten Sumer, vor rund 5.500 Jahren, wurden alkoholische Getränke wie Bier gebraut, von denen ...
  55. Wenn die tägliche Medizin zur Sucht wird
    In Deutschland sind nach Schätzungen der Drogenbeauftragten der Bundesregierung derzeit 1,4 bis 1,9 Millionen Menschen medikamentenabhängig. Das Magazin Reader's Digest widmet sich ausführlich diesem Problem, zeigt die Risiken ...
  56. Schlanksein um jeden Preis
    Immer wieder erfährt man in den Medien von jungen Frauen, die sich fast oder tatsächlich zu Tode gehungert haben. Ob brasilianisches Model, italienische Millionenerbin oder deutsche Schülerin ? ...
  57. Die Fleckenbühler
    Der gemeinnützige Verein die Fleckenbühler e.V. ist eine Lebensgemeinschaft von Menschen mit Suchtproblemen, die ohne Drogen, Alkohol, Tabak und Gewalt leben wollen. Regelmäßig leben und arbeiten über 200 ...
  58. Günter Amendt
    Günter Amendt (* 8. Juni 1939 in Frankfurt am Main) ist ein deutscher Sozialwissenschaftler und Autor zu den Themen Sexualität und Drogen. Leben und Wirken Als ...
  59. Suchterkrankungen bei älteren Menschen nehmen zu
    Im Jahr 2005 waren bereits zehn Prozent der Patienten in US-Suchtkliniken über 50 Jahre alt und die Zahlen steigen. Wissenschaftler vermuten in einer Studie, dass im Jahr 2020 ...
  60. Dokumentation über das Tabuthema suchtkranke Ärzte
    Sie tragen viel Verantwortung, sind einer enormen körperlichen und seelischen Belastung ausgesetzt und stehen unter Dauerstress: Wochenend- und Bereitschaftsdienst, Nachtarbeit, 20-Stunden-Schichten in den Kliniken prägen ihren Alltag und ...
  61. Anneke Kim Sarnau: "Ich habe meinen Körper mit Essen betäubt"
    Ganz offen spricht Anneke Kim Sarnau im Interview mit "Brigitte Balance" über die Bulimie, die Ess-Brech-Sucht, die sie als Jugendliche hatte. "Ich kann darüber reden, denn es ist ...
  62. Neues Jahr, neue Chance: Hilfen für Suchtkranke
    Für viele Menschen beginnt das neue Jahr mit einem Kater. Das ist meist kein großes Problem, die Kopfschmerzen gehen ja wieder vorbei. Wer allerdings regelmäßig Alkohol, Medikamente oder ...
  63. Zu viel Sport macht abhängig
    Wenn Sport im Übermaß betrieben wird, kann dies zu körperlicher Abhängigkeit führen. Das berichten Forscher der Tufts University in der Zeitschrift Behavioral Neuroscience. Sie konnten bei übertrainierten Ratten ...
  64. Internet verschlimmert die Pornografiesucht
    Die Pornografie und Sexsucht haben durch das Medium Internet eine neue Dimension erhalten. Erstmals im deutschsprachigen Raum widmet sich im April eine wissenschaftliche Fachtagung der Internet-Sexsucht, wobei der ...
  65. Internetsüchte: Games, Chat und Sex im Visier
    Die grenzenlosen Möglichkeiten des Internets werden auch für die Psychotherapie relevant - nämlich dann, wenn seine Nutzung außer Kontrolle gerät. Die Wissenschaft ist sich in der Bewertung von ...
  66. Coffeinismus
    Als Coffeinismus wird einerseits eine akute Vergiftung mit Coffein, andererseits auch eine chronische Abhängigkeit von Coffein bezeichnet. Umgangssprachlich auch Kaffeesucht genannt, bezeichnet es die Sucht nach chronischer Zufuhr ...
  67. UN-Weltdrogentag 2010: Suchtmediziner fordern bessere Substitutionstherapie
    "Im Vergleich zur suchtmedizinischen Versorgung außerhalb der Knastmauern", sagt Joe Bausch, "ist die Versorgung in Gefängnissen katastrophal. Nicht einmal die Hälfte aller JVAs bietet eine Substitutionstherapie an." Dr. ...
  68. Jeder Zwanzigste ist Kaufsucht-gefährdet
    800.000 Menschen leiden in Deutschland unter Kaufsucht, über vier Mio. sind Kaufsucht-gefährdet. Zu diesem Schluss kommt eine Erhebung der Fachhochschule Ludwigshafen, die von der Techniker-Krankenkasse in Auftrag gegeben ...
  69. Glücksspielsucht betrifft viele Jugendliche
    Bereits jeder vierte Jugendliche im Alter zwischen 16 und 17 Jahren hat im letzten Jahr schon um Geld gespielt, obwohl dies erst ab 18 Jahren erlaubt ist. Das ...
  70. Rauchstopp für Mädchen am schwersten
    Wie gut man es schafft, von der Zigarette wegzukommen, hängt stark vom Alter und Geschlecht ab. Ältere schaffen den Ausstieg leichter als Junge, und Männer scheinen erfolgreicher zu ...
  71. Zwanghafte Videogamer sind nicht süchtig
    Zwanghafte Videospiel-Nutzer sind keine klassischen Süchtigen. 90 Prozent der jungen Leute, die sich aufgrund von übermäßigem Computerspielkonsum in Behandlung begeben, sind nicht von den Games abhängig. Zu diesem ...
  72. USA plant Schockfotos auf Zigarettenpackungen
    Warnungen über Gefahren des Rauchen suchte man in den USA auf Zigarettenpackungen bisher vergeblich. Ab 2012 sollen strenge Vorgaben den bisher mickrigen Vermerk ersetzen, dass Zigarettenrauch Kohlenmonoxid enthält.Die ...
  73. Notdienst für Suchtmittelgefährdete und -abhängige Berlin
    Der Notdienst für Suchtmittelgefährdete und ?abhängige Berlin e. V. ist seit 1984 ein als gemeinnützig anerkannter Berliner Träger, der drogengefährdeten und drogenabhängigen Menschen unbürokratisch zeitnahe Hilfe gewährt und ihnen Möglichkeiten ...
  74. Drogen- und Suchtbericht 2009 veröffentlicht
    Nach dem heute veröffentlichten Drogen- und Suchtbericht der Bundesregierung ist das exzessive Rauschtrinken (Binge-Drinking) unter Jugendlichen immer noch weit verbreitet:Nach aktuellen Erhebungen aus dem Jahr 2008 liegt der ...
  75. Alkohol: Anregende Wirkung bei Männern größer
    Wenngleich Alkoholismus heute auch immer mehr Frauen betrifft, ist es in erster Linie ein Männerproblem. Männer sind statistisch gesehen doppelt so häufig davon betroffen wie Frauen. Eine biologische ...
  76. Kommentar: Und noch eine Sucht
    Millionen Internet-Abhängige? Wohl kaum. Es gibt bestimmt einige Jugendliche, die so viel Zeit vor dem Computer verbringen, dass sie Probleme mit der direkten zwischenmenschlichen Kommunikation bekommen. Es wäre äußerst ...
  77. Glücksspiel: Medikament oder Kick für Süchtige
    Glücksspielsüchtige lassen sich kaum in einen Topf werfen. Manche überdecken mit der Sucht emotionale Probleme, manche leiden an Alkoholsucht, manche sind hingegen gut angepasste Erfolgsmenschen. Forscher der Universität ...
  78. Drogensubstitution
    Eine Substitutionstherapie Opioidabhängiger (engl.: opioid maintenance treatment (OMT); umgangssprachlich auch: Drogensubstitution oder Drogenersatztherapie) ist eine Behandlung von Personen, die an einer Abhängigkeit von Opioiden ? meist Heroin ? leiden. Die ...
  79. Handy-Sucht: Angst und Depression als Folgen
    Für eine immer größer werdende Zahl an Handynutzern wird der kleine Begleiter in Sachen Mobilfunkkommunikation zur unabkömmlichen Notwendigkeit. Dies geht aus einer aktuellen psychologischen Studie der Universität Florida ...
  80. Nikotin macht schnell süchtig
    Die legale Droge Nikotin gehört zu den am schnellsten Sucht erzeugenden Substanzen. Schon zwei Zigaretten legen das Fundament für die Sucht. Das sagt der Diplompsychologe Peter Lang, Leiter ...
  81. Owning Mahowny
    Owning Mahowny ist ein Spielerdrama mit Philip Seymour Hoffman ("Capote") nach einer wahren Begebenheit der frühen 80er Jahre in Toronto. Dan Mahownys geheimes Leben wurde an die Öffentlichkeit ...
  82. Trainspotting
    Trainspotting ? Neue Helden (original: Trainspotting) ist ein schottischer Film des Regisseurs Danny Boyle (bekannt durch Kleine Morde unter Freunden) aus dem Jahr 1996. Der Film ist eine ...
  83. Spiel mit dem Schicksal
    Spielsucht gefährdet soziale Kontakte und den Job, treibt Menschen in Schulden und lässt sie oft sogar kriminell werden. Dennoch gibt es viele Menschen, die der Versuchung nicht widerstehen ...
  84. Internetsucht und Depression: Wie Huhn und Ei
    Mit der zunehmenden Abhängigkeit vom Internet steigen die Suchtgefahren. Insbesondere junge User haben beruflich und privat nicht nur einen tatsächlich immer größeren Bedarf am Web. Sie zeigen auch ...
  85. Phänomen Internetsucht nimmt zu
    Nach einer amerikanischen Studie leiden inzwischen rund sechs Prozent aller Internetnutzer unter der sogenannten Internetsucht, die nach Auffassung der Forscher eine psychische Störung darstellt. Wie das "Wall Street ...
  86. Erziehung und Freunde fördern Suchtprävention
    Der Konsum von Zigaretten, Alkohol und illegalen Drogen beginnt meist bereits in der Jugendzeit. In diesem Lebensalter sowie in den Jahren davor muss Prävention ansetzen, um Sucht frühzeitig ...
  87. Forscher: Glücksspiele machen körperlich abhängig
    Ein deutscher Forscher geht davon aus, dass Glücksspiele körperlich abhängig machen. In einer im New Scientist veröffentlichten Studie hat er festgestellt, dass beim "Blackjack" das Stresshormon Cortisol bei ...
  88. Eltern rauchen auf Kosten ihrer Kinder
    Nikotinabhängige Mütter und Väter sparen nicht nur Geld an den Weihnachts- und Geburtstagsgeschenken ihrer Kinder, sondern auch an deren Kleidung und Ernährungsqualität, um ihren täglichen Zigarettenkonsum sichern zu ...
  89. Mehr Fehltage durch Suchterkrankungen
    Die Zahl der Arbeitsunfähigkeitstage, die durch die Einnahme von Suchtmitteln verursacht wurden, ist in den letzten zehn Jahren um rund 17 Prozent angestiegen: Von 2,07 Millionen Fehltagen im ...
  90. Kaufsucht
    Die Kaufsucht ist das zwanghafte Verlangen danach, etwas zu kaufen. Dabei zählt nicht der gekaufte Gegenstand, sondern allein die Handlung des Kaufens. Das Kaufen gibt dem Betroffenen ein ...
  91. Internetsucht
    Mit Internetsucht oder Onlinesucht wird der zwanghafte Drang bezeichnet, sich regelmäßig und exzessiv mit dem Internet zu beschäftigen; Wissenschaftlich ist der Begriff bislang jedoch umstritten.Die normalen Lebensgewohnheiten werden ...
  92. Craving
    Aus dem Englischen von "Biegierde, Verlangen". Im deutschen vor allem medizinisch/ wissenschaftlicher Begriff aus dem Bereich der Suchtforschung. Craving ist das begierige Verhalten eines Suchterkrankten, der auf der ...
  93. Computersucht
    Unter einer Computersucht versteht man den zwanghaften Drang, sich täglich (möglichst oft und meist stundenlang) mit dem Computer zu beschäftigen. Die Computersucht ist einer Internetsucht oder einer Spielsucht (Computerspiele) ...
  94. Schlusspunktmethode
    Die Schlusspunktmethode ist eine Methode, seine Sucht zu besiegen, sie wird oft im Bereich des Niktionentzugs eingesetzt. Der Raucher sucht sich einen Tag, an dem er endgültig mit ...
  95. Kokain bewirkt rasche Gehirnveränderung
    Der Konsum von Kokain kann die Struktur des Gehirns innerhalb von Stunden in Richtung erster Schritte einer Drogenabhängigkeit verändern, wie die University of California Berkeley und die University ...
  96. Pornografiesucht
    Pornografiesucht bezeichnet eine Sucht oder Abhängigkeit von der exzessiven oder obsessiven Beschäftigung mit pornografischem Material. Wissenschaftlich ist die Existenz eines solchen Krankheitsbildes nicht anerkannt.Angenommen wird, Internet-Pornografie böte hierbei das ...
  97. Christiane F. ? Wir Kinder vom Bahnhof Zoo
    Der Film Christiane F. ? Wir Kinder vom Bahnhof Zoo ist ein Drama und zugleich Biographie. Der Film erzählt das Leben von Christiane Vera Felscherinow, einem in Berlin-Gropiusstadt lebenden ...
  98. Frauen sind leichter internetsüchtig
    Bisher glaubte man, daß vor allem kontaktscheue Männer am leichtesten internetsüchtig werden könnte. Eine Studie von Wissenschaftlern an der Universität of Hertfordshire sieht jedoch eine andere Zielgruppe als ...
  99. Requiem for a Dream
    Requiem for a Dream ist ein Film des US-amerikanischen Regisseurs Darren Aronofsky von 2000, basierend auf einem Roman von Hubert Selby von 1978. Selby zeichnete auch für das ...
  100. Fast 1,9 Millionen Medikamentensüchtige in Deutschland
    Anlässlich der veröffentlichten Studie der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) über mögliche Maßnahmen zur Reduzierung von Medikamentenmissbrauch und -abhängigkeit erklärt die Drogenbeauftragte der Bundesregierung Sabine Bätzing, MdB: "Medikamentenmissbrauch ...
  101. Hirnschaden nimmt Lust zum Rauchen
    Wissenschaftler der University of Iowa haben bei einem 38-jährigen Mann eine sensationelle Entdeckung gemacht. Nach einem Schlaganfall verlor der Mann, der 40 filterlose Zigaretten täglich geraucht hat, die ...
  102. Computerspiele verändern Seele und Gehirn
    Der Familientherapeut Wolfgang Bergmann und der Hirnforscher Dr. Gerald Hüther warnen vor Computersucht als neuer Volkskrankheit. In Deutschland seien bereits 600 000 Jugendliche und Kinder von der Sucht ...
  103. Psychologe warnt: "Boris Beckers Sucht nach Frauen ist krankhaft"
    Die zahlreichen Liebschaften des Tennis-Idols Boris Becker seien ein Zeichen von Sucht und "krankhaft und gefährlich". Zu dieser Einschätzung gelangt der Berliner Psychologe Konrad W. Sprai in einem ...
  104. Kaufsucht - die unauffällige Sucht
    Sieben Prozent der Deutschen sind nach neuesten Studien gefährdet, eventuell eine Kaufsucht zu entwickeln - in Zahlen: mehr als fünf Millionen Menschen. "Einkaufen ist sozial anerkannt, im Gegensatz ...
  105. Studie über Internet-Sucht
    Eine Untersuchung aus England warnt davor, dass das Internet auf Studierende einen schlechten Einfluss haben könnte. Untersucht wurden Studenten unter folgenden Kriterien: Sind sie süchtig, wenn sie sich ...
  106. Ich kaufe, also bin ich - vom Frustkauf zur Kaufsucht
    Ein Einkaufsbummel gilt bei vielen Menschen als beliebter Zeitvertreib, bei dem man sich entspannen und neue Eindrücke gewinnen kann. Doch bei immer mehr Menschen in Deutschland wird der ...
  107. Impfung gegen Drogensucht
    Experten wie Arthur Caplan von der University of Pennsylvania haben sich zuletzt dafür ausgesprochen, Drogenabhängige zu impfen, um ihnen bei der Erholung von ihrer Sucht zu helfen. Sie ...
  108. Militär-Drill für Internetsüchtige
    Im Kampf gegen die Internetsucht setzt China auf ein Boot-Camp nahe Peking. Das Internet Addiction Treatment Center (IATC) verwendet eine Auswahl therapeutischer und militärischer Methoden, um die Abhängigkeit ...
  109. Kommentar zu Übergewicht und Krebsrisiko
    Rauchen verursacht Lungenkrebs. Raucher sterben früher. Aufdrucke dieser Art sind hinlänglich bekannt und stehen auf jeder Zigarrettenpackung. Zwar ist die Zahl der Raucher in den vergangenen Jahren zurückgegangen. ...
  110. Onlinesucht macht Jugendliche depressiv
    Internetsüchtige Jugendliche haben ein erhöhtes Risiko für Depressionen. Das berichten chinesische und australische Forscher in den "Archives of Pediatrics & Adolescent Medicine". Sie untersuchten 1.000 Teenager im Durchschnittsalter ...
  111. Nachwuchs in der Drogenaufklärung - Suchtmittel e.V. gegründet
    Das nicht-kommerzielle Internetportal www.suchtmittel.de informiert seit einigen Jahren wertungsfrei über die Risiken von Drogen und Süchten. Es bietet Betroffenen zudem viele Möglichkeiten zur Selbsthilfe. Um den Betrieb und ...
  112. Release-Bewegung
    Die Release-Bewegung war eine Selbsthilfebewegung von Drogenabhängigen, die 1967 in London entstand und seit 1970 auch Zentren in der Bundesrepublik Deutschland gründete. Über den Selbsthilfeaspekt hinaus war die ...
  113. Forsa-Umfrage zum Welt-Nichtrauchertag
    "Heute höre ich mit den Rauchen auf!" Für viele Raucher ist der Welt-Nichtrauchertag am 31. Mai 2011 ein Ansporn, um den Rauchausstieg anzugehen. Obwohl sich über die Hälfte ...
  114. Kommentar: Die Beichte
    Die prinzipienstarke Ursula von der Leyen findet es grundsätzlich falsch, dass Alkohol in Deutschland gesellschaftlich akzeptiert ist. Alkohol trinkende Eltern seien ein schlechtes Vorbild. Sie müsste sich im ...
  115. Risikofaktor Rauchen: Länger leben könnte so einfach sein
    70 Prozent aller Schlaganfälle sind vermeidbar. Zum Beispiel durch Rauchverzicht. Darauf weist die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe zum Weltnichtrauchertag am 31. Mai hin.Wer vor dem 40. Lebensjahr das Rauchen ...
  116. Gegenbewegung zur "Biernominierung": Spenden statt Trinken
    Als Biernominierung wird ein Trinkspiel bezeichnet, das sich im Februar 2014 in Deutschland, vor allem über Facebook, rasant verbreitete. Es kam weltweit bereits zu diversen Todesfällen, da das ...
  117. Rheinisches Institut für Angewandte Suchtforschung
    Das Rheinische Institut für Angewandte Suchtforschung (Abkürzung RIAS) wird geleitet von Prof. Michael Klein. Es widmet sich der Forschung und Weiterbildung im Bereich der Abhängigkeitserkrankungen, insbesondere des Alkoholismus, ...
  118. Bundesweiter Aktionstag gegen die Glücksspielsucht
    Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung Mechthild Dyckmans begrüßt den bundesweiten Aktionstag gegen Glücksspielsucht am 25. September und erklärt dazu: "Rund 264.000 Menschen im Alter von 16 bis 65 Jahre ...
  119. Warum Rauchstopp traurig macht
    Obwohl die meisten Raucher an ihrem Laster leiden, fällt ihnen das Aufhören sehr schwer. Ein Gefühl des Unwohlseins bringt motivierten Versuchen oft den Rückschlag. Eine Komponente, die dazu ...
  120. Hautarzt: "Krankhafte Sucht nach Bräune"
    Mit etwa 16 Millionen Solariumbesuchen pro Jahr sind die Deutschen Weltmeister im Bräunen unter der künstlichen Sonne. "Manche leiden sogar unter einer krankhaften Bräunungssucht", klagt Dr. Tobias Forschner ...
  121. "Besteuert Drogen, statt ihren Konsum zu bestrafen!"
    "Die Bestrafung des Drogenkonsums ist sinnlos!" Mit diesem Appell im Magazin GEO schaltet sich François van der Linde, langjähriger Drogenberater der Schweizer Regierung, in die Diskussion über den ...
  122. Drogen- und Suchtbericht 2012 veröffentlicht
    Anlässlich der Veröffentlichung des Drogen- und Suchtberichts 2012 erklärt die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Mechthild Dyckmans: "In vielen Bereichen zeigen die Maßnahmen zur Verringerung des Drogen- und Suchtmittelkonsums Wirkung. ...
  123. Realer Zigarettenpreis: 100 Euro pro Packung
    Zigaretten kostet Rauchern weit mehr als sie am Automaten bezahlen müssen. Auf stolze 100 Euro pro Schachtel kommt ein Ökonom in der "Revista Española de Salud Pública". "Der ...
  124. Onlinesucht verursacht ernsthafte mentale Störung
    Onlinesucht wird in Australien schon bald als ernsthafte mentale Störung eingestuft. Die Diagnose wird neben der Abhängigkeit von PCs, Tablets und Smartphones auch die Computerspielsucht beinhalten. Experten der ...
  125. Mediensucht
    Mediensucht ist ein umgangssprachlicher Sammelbegriff für eine Abhängigkeit von Medien wie etwa die so genannte Internetsucht, Fernsehsucht, Handysucht oder auch die Sucht nach Computerspielen.Betroffene verbringen oft mehrere Stunden ...
  126. Twitter gefährlicher als Zigaretten und Alkohol
    Auf Alkohol oder Zigaretten zu verzichten ist leichter, als dem Twittern oder E-Mails-Checken zu entsagen. Zu diesem Fazit kommt eine Studie der Chicago Booth School of Business."Methodisch gesehen ...
  127. Dänische Heroin-Süchtige in Therapie gelangweilt
    Heroin-Abhängige aus Dänemark sind gelangweilt, da sie ihre Drogen vom Staat bekommen und sich nicht mehr selbst beschaffen müssen. Wenn Süchtige in einer dänischen Drogen-Klinik in Dänemark zugelassen ...
  128. Großhirn ist bei Rauchern dünner
    Ob jemand Raucher ist oder nicht, lässt sich auch an der Dicke bestimmter Regionen seines Gehirns feststellen. Das berichten Forscher der Charite Berlin sowie der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) ...
  129. Junge Außenseiter rauchen später mehr
    Schwedische Forscher haben erkannt, dass Jugendliche als Erwachsene vemehrt zu Rauchern werden, wenn ihr Status im Freundeskreis niedrig ist. Die Wissenschaftler der Universität Stockholm haben Daten von über ...
  130. Tanorexie
    Tanorexie (dt.: Bräunungssucht) wird von einigen deutschsprachigen Fachleuten das übertriebene Verlangen, die Haut exzessiv zu bräunen, genannt. Der Begriff setzt sich aus dem englischen Begriff to tan (bräunen) ...
  131. Dokumentation über die Droge ?Crystal Meth?
    In ländlichen, amerikanischen Gegenden ist Crystal Meth eine gängige Droge. Die Hälfte der Gefangenen in Montana sind wegen Verbrechen, die mit Crystal Meth verbunden sind, im Gefängnis. ?World?s ...
  132. Der österreichische Patient ist Alkoholiker
    Alkohol gehört zum gesellschaftlichen Alltag in Österreich. Nur knapp 17 Prozent lassen gänzlich die Finger von der Volksdroge Nummer eins. Etwa 900.000 Österreicher dagegen konsumieren Alkohol in gesundheitsschädigendem ...
  133. Sexsucht durchs Internet wird zunehmend zum Problem
    Das Überangebot an pornografischen Sites, sexuell eingefärbten Chats und die Verlockungen von Live-Peep-Shows könnten zu einer Sexsucht ganz neuer Art führen. Das geht aus einer Studie hervor, die ...
  134. Gefährlicher Trend: Süchtig nach Esoterik
    Ist er mir wirklich treu? Ist mein Job der richtige? Wird bald alles besser? Aus Unsicherheit und Ungeduld befragen immer mehr Frauen Zukunftsdeuter im Internet und im Fernsehen, ...
  135. Zauberpilz
    Zauberpilze, Narrische Schwammerl, Magic Mushrooms und Shrooms sind umgangssprachliche Bezeichnungen für psychoaktive Pilze. Meist handelt es sich dabei um die psilocybin- bzw. psilocinhaltigen Gattungen der Kahlköpfe (Psilocybe), Risspilze ...
  136. Einstiegsalter für Suchtmittel bei 15,5 Jahren
    Das Durchschnittsalter für den ersten Alkoholrausch liegt in Deutschland bei 15,5 Jahren. Damit steigt die Gefahr des Einstiegs in eine Alkohol-Karriere. Entsprechendes gilt für den Tabakkonsum.Immer mehr Mädchen ...
  137. 10,4 Millionen Deutsche haben einen riskanten Alkoholkonsum
    Wenn Frauen mehr als 20 und Männer mehr als 30 Gramm reinen Alkohol täglich trinken, kann es gefährlich werden. Hier setzt die Weltgesundheitsorganisation (WHO) die Grenze, um gesundheitliche ...
  138. Immer mehr trinken und rauchen sich zu Tode
    Nach neueren Untersuchungen sind es mehr als 73.000 Menschen, die in Deutschland durch riskanten Alkoholkonsum alleine oder durch kombinierten Konsum von Alkohol und Tabak jährlich vorzeitig sterben. Direkt ...
  139. Alkoholsucht: Die Nulltoleranz wackelt
    Süchtige können nicht kontrolliert trinken. Dies war lange Zeit eherner Lehrsatz von Suchttherapeuten. Für sie konnte das Ziel aus der Alkoholsucht nur absolute Abstinenz sein. Seit einigen Jahren ...
  140. Zigaretten: Reduktion ist nicht gesundheitsfördernd
    Am 29. November 2006 verstarb der bekannte Nichtrauchertrainer Allen Carr an den Folgen seines Krebsleidens. Carr war selbst 20 Jahre starker Raucher und hielt seine Seminare stets in ...
  141. Suchtexperte verlangt mehr Sensibilität gegenüber Medikamentenmissbrauch
    Etwa 1,5 Millionen Menschen in Deutschland sind abhängig von Medikamenten. Da sich unter den Suchtstoffen auch etliche verschreibungspflichtige Arzneimittel befinden, hätten Ärzte es in der Hand, helfend einzugreifen. ...
  142. Rauchverhalten beeinflusst Kindesentwicklung
    Werdende Mütter, die während der Schwangerschaft rauchen, riskieren, dass ihre Kinder an Übergewicht oder Fettleibigkeit leiden. Dennoch hören zwei Drittel nicht mit dem Rauchen auf. Dies haben australische ...
  143. Sportsucht: Süchtig nach Erschöpfung
    Die Fitnesswelle hat eine schwere, unerwünschte Nebenwirkung hervorgebracht: Die Sportsucht. Experten gehen davon aus, dass etwa ein Prozent der Bevölkerung betroffen ist. Alle Kriterien einer Sucht sind vorhanden: ...
  144. Generelles Rauchverbot für bayrische Schüler ab 2006
    Ab dem nächsten Schuljahr führt Bayern ein generelles Rauchverbot ein, das dann für alle staatlichen Schulen im Bundesland gilt. Dies sieht ein Gesetzentwurf vor, der vom bayerischen Kabinett ...
  145. Allen Carr
    Allen Carr (* 2. September 1934 in England) ist Autor vieler Ratgeber. Sein erstes und gleichzeitig erfolgreichstes Werk ist das Buch "Endlich Nichtraucher", das weltweit erfolgreichste Buch zur ...
  146. Tanorexia
    Auch Bräunungssucht, die Sucht nach sonnengebräunter Haut. Betroffene suchen oft mehrmals täglich ein Sonnenstudio auf um die gewünschte Bräune und somit empfundene Schönheit zu erlangen. ...
  147. Rückfall
    Mit dem Begriff Rückfall wird in der Suchtmedizin der Zustand eines entweder stofflich oder nichtstofflich erkranktem Abhängigen bezeichnet, dessen Sucht in der Regel chronisch rezidiv ist und der ...
  148. Kontrollverlust
    Mit Kontrollverlust wird ein Zustand bei Süchtigen bezeichnet, der es den Betroffenen unmöglich macht, die Dosis ihrer jeweiligen Droge frei zu bestimmen. Alkoholiker, bei denen ein Kontrollverlust auftritt, ...
  149. Spielabhängigkeit
    Spielabhängigkeit, umgangssprachlich als Spielsucht bezeichnet, ist die Abhängigkeit eines Betroffenen von kommerziellen Glücksspielen oder Wetten. Spielabhängigkeit wird in der ICD-10-Klassifikation (zusammen mit Trichotillomanie, Kleptomanie und Pyromanie) unter die ...
  150. Nikotinsucht
    Die Nikotinsucht gehört mit zu den meist verbreiteten Suchtarten in Deutschland. Das hohe und insbesondere psychische Suchtpotential ist bekannt, wird jedoch oft unterschätzt. Laut Weltgesundheitsorganisation sterben jedes Jahr ...
  151. Suchtpotenzial
    Als Suchtpotenzial bezeichnet man das mögliche Potenzial einer Droge, süchtig zu machen, odereines Menschens, süchtig zu werden.Dabei muss die Droge keine stoffliche Substanz sein. Auchübermäßiger Sport,übermäßiger Sex,übermäßiges Fernsehen ...
  152. Synanon
    Synanon ist eine Stiftung, die von Suchtbetroffenen für Suchtbetroffene im Jahr 1971 von Ingo und Irene Warnke gegründet wurde. Laut der Synanon Website diente das Buch ?SYNANON ? ...
  153. Drogenmündigkeit
    Drogenmündigkeit ist ein Präventionskonzept im Bereich Drogen. Etabliert wurde der Begriff unter anderem von Prof. Gundula Barsch, Mitglied der ehemaligen Drogen- und Suchtkommission im Bundesgesundheitsministerium. Sie definiert den ...
  154. Beziehungssucht
    Beziehungssucht ist die Sucht nach Beziehungen und menschlicher Nähe. Menschen, die beziehungssüchtig sind, versuchen, oft unter Selbstaufgabe und unter Inkaufnahme von sehr unangenehmen Begleitumständen (etwa sich Gewalt auszusetzen) ...
  155. Pyromanie
    Pyromanie (von griech. πυρος (pyros) = Feuer, μανια (mania) = Raserei, siehe Manie) ist der krankhafte Zwang, Feuer zu legen. In der ICD-10-Klassifikation wird die Pyromanie unter die ...
  156. Rauschgift
    Rauschgifte sind das Nervensystem beeinflussende Substanzen mit einem hohen Sucht- und Missbrauchspotenzial. Der Begriff Droge wird meist synonym verwendet, der Begriff Suchtgift schließt begrifflich auch Stoffe mit ein ...
  157. Nur ein Drittel der Alkoholabhängigen lässt sich behandeln
    Etwa 10 Prozent der Bundesbürger haben einen riskanten Alkoholkonsum, der gesundheitsschädlich sein kann; rund 1,6 Millionen Menschen gelten als alkoholabhängig. Mehr als 70 Prozent  der Alkoholabhängigen nehmen jedoch ...
  158. Drogen-Rückfall von Lindsay Lohan
    War ihr Entzug nur eine Farce? Wie das Magazin InTouch berichtet, trinkt Lindsay Lohan seit ihrer Entlassung aus der "Wonderland"-Entzugsklinik munter weiter. Sie soll sogar regelmäßig Kokain nehmen! ...
  159. Heroin auf Rezept - Es wird Zeit
    Vermutlich wird man nie erfahren, wie viele Leben das lange Zögern der Politik gekostet hat. Seit 2002 laufen Modellversuche, bei denen Suchtkranke unter strengen Auflagen mit Diamorphin behandelt ...
  160. Sport hilft mit dem Rauchen aufzuhören
    Frauen scheitern häufiger beim Versuch, vom Nikotin weg zu kommen, als Männer. Da spielt nicht nur die Sucht eine Rolle. "Die Angst vor dem Dickwerden wird häufig als ...
  161. Bätzing beklagt grassierende Online-Sucht
    Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Sabine Bätzing (SPD), hat eine Ausweitung der Therapiemöglichkeiten für Online-Süchtige gefordert. Es gebe bereits entsprechende Angebote, "es gilt jetzt, die noch auszuweiten", sagte Bätzing ...
  162. Kommentar: Internetsucht nicht mit Verboten bekämpfen
    Dem Thema Internetsucht mehr Aufmerksamkeit zu widmen ist angesichts der Zahlen sicherlich nicht verkehrt. Doch welche Zahlen greifen hier überhaupt? Eine Studie besagt, von einer Sucht könne nur ...
  163. UN-Drogenbericht: Stagnation bei Opiaten, Kokain und Cannabis
    Weltweit stagnieren die Märkte für Opiate, Kokain und Cannabis. Zu diesem Schluss kommt der aktuelle Weltdrogenbericht 2009 von der UNO-Organisation für Drogen- und Verbrechensbekämpfung (UNODC). Bei synthetischen Drogen ...
  164. Suchtexpertin fordert Verbot der "Happy Hour"
    Alkohol und Gewalt treten oft im Doppelpack auf. Neun von zehn in Schlägereien Beteiligte sind zuvor bereits alkoholisiert und auch bei jedem dritten Fall von schwerer oder tödlicher ...
  165. Robbie Williams über Todesangst, Sucht und seine neue Liebe
    Drei Jahre war er aus dem Rampenlicht verschwunden, jetzt feiert er sein Comeback: Robbie Williams. Im Magazin stern gibt der britische Popstar sein erstes Interview seit seinem Rückzug ...
  166. Rauchen ist ein Kosten-Nutzen-Spiel
    Ob Jugendliche mit dem Rauchen beginnen oder nicht hängt stark davon ab, wie groß die Hürde dafür ist. Zu diesem Schluss kommen Soziologen der Universität München in einem ...
  167. Kommentar zu Gesundheit und Alkohol
    Die Studie enthüllt, was eigentlich schon alle wissen: Ein Großteil der Deutschen säuft - meist ohne sich die Abhängigkeit einzugestehen. Es geht dabei nicht um das Glas Wein ...
  168. Kommentar zu Sucht, Alkohol und Jugend
    Alkohol. Kenn dein Limit. Unter diesem Motto steht die neue Kampagne der Bundeszentrale für politische Bildung gegen den steigenden Alkoholmissbrauch bei Jugendlichen. Auch dieser Aktion dürfte aber nur ...
  169. Juliane-Bartel-Preis für Trinkerdrama "Mein Mann, der Trinker"
    Der SWR-Fernsehfilm "Mein Mann, der Trinker" mit Franziska Walser und Robert Atzorn ist am 11.11.2009 mit dem "Juliane-Bartel-Preis 2009" ausgezeichnet worden. Drehbuchautor Bernd Böhlich erhielt den Preis in ...
  170. Kommentar zur Sucht-Prävention
    Sabine Bätzings Ziel ist ehrenhaft, ohne Zweifel. Aber wir müssen aufpassen, denn sie meint es zu gut. Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung schießt dabei weit über das Ziel hinaus. ...
  171. Kommentar zum Jugendalkoholismus
    Ein gestandenes Mannsbild, findet der wahlkämpfende bayerische CSU-Ministerpräsident Günther Beckstein, vertrage an einem Abend durchaus zwei Maß Bier, ohne anschließend fahruntüchtig zu sein. Wer sich freilich den Konsum ...
  172. Howard Carpendale: "So kämpfe ich um meine alkoholkranke Frau"
    In einem persönlichen Interview mit der Zeitschrift Neue Post spricht der Sänger Howard Carpendale (61) offen wie nie über die Alkoholsucht seiner Lebensgefährtin Donnice Pierce (49). "Ich glaube, ...
  173. Alkohol und Gesundheit: Gesetzliche Regelungen sind wirksam
    Der Tod von jährlich mehr als 23.000 Einwohnern in Deutschland im Erwerbsalter (von 20 bis 64 Jahren, davon 18.000 Männer) muss auf den Alkoholkonsum hierzulande zurückgeführt werden. Dies ...
  174. Comic-Stars gegen Drogen
    Comic-Stars gegen Drogen (Cartoon All-Stars to the Rescue) ist ein amerikanischer Zeichentrickfilm aus dem Jahr 1990, in dem populäre Cartoonfiguren verschiedener Studios gemeinsam auftreten, um Kinder vor Drogen ...
  175. Drugcom.de
    Drugcom.de ist ein Projekt der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Das Internetportal informiert über legale und illegale Drogen und bietet die Möglichkeit, professionelle Beratung in Anspruch zu nehmen. ...
  176. Internetsucht
    Mit Internetsucht oder Onlinesucht wird der zwanghafte Drang bezeichnet, sich regelmäßig und exzessiv mit dem Internet zu beschäftigen; wissenschaftlich ist der Begriff bislang jedoch umstritten.Die normalen Lebensgewohnheiten werden ...
  177. Handy-Sucht
    Unter Handy-Sucht versteht man das starke Verlangen mit gerade nicht anwesenden Personen via Telekommunikation in Kontakt treten zu wollen. Die Sucht hat meist die Isolation zur Folge, da ...
  178. Kaufsucht
    In Europa ist die Kaufsucht oder auch Oniomanie ein noch relativ junges Themengebiet. Erforscht wird sie etwa seit Beginn der 90er-Jahre. Unter Kaufsucht versteht man das überwiegend anfallartige ...
  179. Robert Atzorn: "Ich hatte schon mit 20 einen Leberschaden!"
    Vor dem Start seines neuen TV-Films "Mein Mann, der Trinker" (3.9., 20.15 Uhr, Das Erste) gesteht Schauspieler Robert Atzorn (63) in TV Digital: "Ich war ein Trinker!" Zu ...
  180. Macht Genvariante Frauen anfälliger für Alkoholsucht?
    Eine bestimmte Genvariante macht Frauen möglicherweise anfälliger für eine Alkoholabhängigkeit. Diesen Schluss legt zumindest eine Studie der Universität Bonn und des schwedischen Karolinska-Instituts nahe. Demnach ist bei Alkoholikerinnen ...
  181. Spielsucht
    Im Jahr 1974 gab es in Deutschland 13 Spielcasinos. Zehn Jahre später ist die Zahl auf 27 gestiegen und heute gibt es über 50 große Spielcasinos in Deutschland. ...
  182. Kommentar zu Amy Winehouse
    Amy Winehouse ist eine ganz große Künstlerin. Daran gibt es nichts zu deuteln. Schon allein ihre Stimme ist sensationell. Dazu hat die 24-Jährige noch das Können, ihre Stücke ...
  183. NRW will die "Eigenbedarfsgrenze" bei Drogen wieder erhöhen
    NRW setzt im Kampf gegen illegale Drogen künftig verstärkt auf Prävention und erlaubt künftig in höheren Mengen den straffreien Besitz von Haschisch oder Marihuana. Noch in diesem Jahr ...

 

Navigation

Pfad: Startseite  >  Sucht - Texte
Suchformular

Themen

Koffein

Koffein gehört zu den ältesten, wirksamsten und am besten verträglichen Aufputschmitteln. Es ist z. B. in Kaffee enthalten.
Hier Informieren ...

Unterstütze uns

Dieses Informationsangebot benötigt Zeit und Geld, um ausgebaut und betrieben zu werden. Spende jetzt 5 €, 10 € oder wieviel Du auch aufwenden magst, um Suchtmittel.de zu erhalten!
Zur Spendenseite...