Missbrauch

Auf dieser Seite findest Du alle Artikel, die mit dem Begriff Missbrauch getaggt wurden. Die obersten Einträge passen dabei am besten zu diesem Begriff. Die folgende Tag-Cloud zeigt Dir außerdem, wie oft andere Tags in Zusammenhang mit "Missbrauch" auftreten:

Definition Missbrauch: Missbrauch ist der falsche Gebrauch eines Gegenstandes oder Rechts oder, in einer ähnlichen Bedeutung, die Degradierung eines Menschen zum Objekt der Handlungen eines anderen.

Abhängigkeit Alkohol Alkoholintoxikation Alkoholismus Alkoholkonsum Alkoholmissbrauch Alkoholprävention Alkoholvergiftung Altersgruppe Beruhigungsmitteln Betäubungsmittelgesetz Bier Bätzing Cannabis Dosierung Droge Drogen Drogenbeauftragte Drogenkonsum Drogenmissbrauch Health Heroin Jugendschutz Komasaufen Konsum Mechthild Medikament Medikamente Medikamentenmissbrauch Nikotin Patientinnen Polizei Prävention Schlafmittel Schmerzmittel Stress Sucht Suchtfragen Suchtmittel Symptom Verhaltensstörungen Verschreibung Wein Wirkstoff Zigaretten
  1. Drug Enforcement Administration
    Die Drug Enforcement Administration (DEA, dt. Drogenbekämpfungsbehörde) ist eine U.S.-amerikanische dem Justizministerium der Vereinigten Staaten unterstellte Strafverfolgungsbehörde mit Hauptsitz am Jefferson Davis Highway in Alexandria, Virginia, deren Ziel ...
  2. Opioide: Sexuelle Orientierung als Risiko
    Frauen und Männer, die ihre sexuelle Orientierung als lesbisch, homosexuell oder bisexuell leben, neigen laut einer Studie unter der Leitung der NYU School of Medicine eher zu einem ...
  3. Abführmittel
    Abführmittel, Laxativa oder Laxanzien sind pharmazeutisch wirksame Mittel, die die Stuhlentleerung beschleunigen. Man setzt sie also gegen Verstopfung ein (nicht aber gegen mechanischen Darmverschluss). Laxativa sind das Mittel ...
  4. Vereinte Nationen warnen vor gefälschten Medikamenten
    Gefälschte verschreibungspflichtige Medikamente überschwemmen Entwicklungsländer mit fallweise tödlichen Folgen. Eine Studie des International Narcotics Control Board (INCB) hat ergeben, dass bis zu 50 Prozent der auf dem Markt ...
  5. Sexueller Missbrauch löst Essstörungen aus
    Wissenschaftler der University of Bristol haben festgestellt, dass sexueller Missbrauch von Kindern häufig im späteren Leben zu Essstörungen führt. In einer groß angelegten Studie wurden 10.000 Frauen untersucht. ...
  6. Suchtmittelgesetz Österreich
    Das Suchtmittelgesetz (SMG), Bundesgesetz über Suchtgifte, psychotrope Stoffe und Vorläuferstoffe, ist ein österreichisches Bundesgesetz, das den Verkehr und die Gebarung mit Suchtmitteln (illegalen Drogen und psychotropen Substanzen) und ...
  7. Schlafmittel
    Schlafmittel (Hypnotica) sind Stoffe, die den Schlafvorgang fördern oder einleiten. Dabei gibt es fließende Grenzen zu den Beruhigungsmitteln (Sedativa) einerseits und zu den Betäubungsmitteln (Narkotika) andererseits. Schlafmittel basieren ...
  8. Mottenkugeln machen high
    Lionel Feuillet, Arzt im Hôpital La Timone im französischen Marseille, hat eine neue Droge entdeckt: Mottenkugeln. Die Kugeln enthalten die Substanz Paradichlorbenzol (PDB), die zur Abtötung von Mottenlarven ...
  9. Amylnitrit
    Amylnitrit ist der Name einer chemischen Verbindung. In diesem Artikel wird er übergreifend für eine Gruppe von Nitritverbindungen ähnlicher Wirkung verwendet. Eine durch Amylnitrit herbeigeführte Methämoglobinämie hilft bei ...
  10. Missbrauch von Benzodiazepinen
    Der Missbrauch von Benzodiazepinen stellt eine besondere Form der Sucht dar. Diese Benzodiazepine, bekannt unter den verschiedensten Bezeichnungen, wie beispielsweise Tranquase®, Tranxilium® und allen voran Valium®, beziehungsweise andere ...
  11. K.o.-Tropfen: Nutzung nimmt zu
    Die Verwendung von sogenannten K.o.-Tropfen (Date-Rape-Drogen), also Medikamenten, die dazu dienen, den Widerstand von Menschen gegen nicht erwünschte sexuelle Aktivitäten drastisch zu senken, nimmt zu. Das geht aus ...
  12. Tilidin
    Tilidin gehört zur Gruppe der Opioide und ist der Wirkstoff des Schmerzmittels Valoron® N. Der Buchstabe ?N? steht für die Beimischung des Opioidantagonisten Naloxon. Diese Kombination soll den Missbrauch ...
  13. Lorazepam
    Lorazepam ist ein Arzneistoff aus der Gruppe der Benzodiazepine, welches wie alle Benzodiazepine eine anxiolytische (angstlösend), antikonvulsive (epileptische Potentiale unterdrückend), sedierende (schlafherbeiführend) und muskelrelaxierende Wirkung besitzt; in dieser ...
  14. US-Teenager: Weniger Drogen und Kriminalität
    Daten von mehr als einem Jahrzehnt besagen, dass US-Teenager deutlich weniger wahrscheinlich Alkohol, Nikotin oder illegale Drogen konsumieren. Delinquentes Verhalten wie Kämpfe oder Stehlen sind ebenfalls weniger wahrscheinlich ...
  15. Flunitrazepam
    Flunitrazepam (Handelsnamen u. a. Rohypnol®, Fluninoc®) ist ein Benzodiazepin, dessen bekanntester Vertreter Diazepam (Valium®) ist. Flunitrazepam wird aus Nitrazepam hergestellt. Es wird vorwiegend als Schlafmittel verschrieben und vor chirurgischen ...
  16. Schlafmittel
    Das Suchtpotenzial von Schlafmitteln wurde lange Zeit unterschätzt. Inzwischen weiß man darüber jedoch Bescheid, weshalb Schlafmittel auch nur nach Absprache mit dem Arzt eingenommen werden sollten. Trotz des ...
  17. Drogenberatung
    Drogenberatung ist ein Teilbereich der Klinischen Psychologie, der Medizin und der Sozialpädagogik. Als Antwort auf Entstehung einer Drogenszene in der Bundesrepublik Deutschland (circa 1969) wurden von unterschiedlichen Institutionen ...
  18. 10,4 Millionen Deutsche haben einen riskanten Alkoholkonsum
    Wenn Frauen mehr als 20 und Männer mehr als 30 Gramm reinen Alkohol täglich trinken, kann es gefährlich werden. Hier setzt die Weltgesundheitsorganisation (WHO) die Grenze, um gesundheitliche ...
  19. Substitutionspatienten: Hoher Heroin-Beikonsum neben Therapie
    "Die Evaluation der missbräuchlichen Verwendung von Substitutionsmitteln in Deutschland" stellt hohe Beikonsumraten bei Substitutionspatienten fest. Die von Dr. Jens Reimer und Christian Wickert vom Zentrum für Interdisziplinäre Suchtforschung ...
  20. Selbstverletzendes Verhalten
    Mit selbstverletzendem Verhalten (SVV) oder autoaggressivem Verhalten beschreibt man eine ganze Reihe von Verhaltensweisen, bei denen sich betroffene Menschen absichtlich Wunden zufügen. Häufig finden sich die Wunden von ...
  21. Drogenmissbrauch
    Drogenmissbrauch (lat. Abusus) bezeichnet den übermäßigen, meist suchtgesteuerten Konsum von Rauschmitteln jeder Art. Hierzu gehören u.a. Alkohol, Nikotin, Cannabisprodukte, Amphetamine, Schnüffelstoffe, Kokain, Heroin, Crack und alle daraus hervorgehenden ...
  22. Laxantienabusus
    Von einem Laxantienabusus (Missbrauch von Abführmitteln) spricht man, wenn Personen, die nicht an einer behandlungsbedürftigen Verstopfung (Obstipation) leiden, Abführmittel (Laxantien) missbräuchlich in sehr hohen Dosen (zum Teil 100fach ...
  23. USA: Schmerzmittel-Missbrauch wird Epidemie
    Der Missbrauch von verschreibungspflichtigen Schmerzmitteln hat in den USA bereits Ausmaße einer Epidemie angenommen. Mehr Menschen sterben heute an einer Überdosis dieser Medikamente als an Heroin und Kokain ...
  24. Bulimie
    Die Bulimie (lateinisch: bulimia nervosa), auch Ess-Brechsucht (ICD 10 F50.2) oder Ochsen- bzw. Stierhunger genannt, gehört zusammen mit der Magersucht (lat. anorexia nervosa) zu den Essstörungen; bei jungen ...
  25. Fentanyl
    Fentanyl ist ein synthetisches Opioid, das als starkes Schmerzmittel vor allem in der Anästhesie (bei Narkosen) sowie in der Krebs-Therapie angewandt wird. Fentanyl fällt in Deutschland unter das ...
  26. Internationaler Tag gegen den Drogenmissbrauch 2006
    Weltweit wurde am 26. Juni 2006 der Tag gegen den Drogenmissbrauch begangen. In vielen Ländern wurden öffentlichkeitswirksame Aktionen gestartet, um das Thema in das Alltagsbewusstsein der Menschen zu ...
  27. Borderline betrifft sechs Prozent der Jugend
    Einer von 16 Jugendlichen leidet an einer Borderline-Persönlichkeitsstörung (BPS). Zum ersten Mal widmet sich ab heute, Donnerstag, in Berlin ein Weltkongress dieser Krankheit und bespricht ihre Ursachen und ...
  28. Nikotinabusus
    Nikotinabusus (von lat. Abusus, Missbrauch) ist bzw. war im medizinischen Sprachgebrauch die Bezeichnung für einen schädlichen Konsum von Tabakprodukten bzw. dem darin enthaltenen Nikotin. Wiederholter bzw. andauernder Konsum ...
  29. Flurazepam
    Das Flurazepam gehört zu den lang wirkenden Benzodiazepinen. Es wird zur kurzzeitigen Behandlung von Ein- und Durchschlafstörungen eingesetzt. Flurazepam verstärkt im Zentralnervensystem die Wirkung des körpereigenen Neurotransmitters ...
  30. Alkohol: Anregende Wirkung bei Männern größer
    Wenngleich Alkoholismus heute auch immer mehr Frauen betrifft, ist es in erster Linie ein Männerproblem. Männer sind statistisch gesehen doppelt so häufig davon betroffen wie Frauen. Eine biologische ...
  31. Wenn die tägliche Medizin zur Sucht wird
    In Deutschland sind nach Schätzungen der Drogenbeauftragten der Bundesregierung derzeit 1,4 bis 1,9 Millionen Menschen medikamentenabhängig. Das Magazin Reader's Digest widmet sich ausführlich diesem Problem, zeigt die Risiken ...
  32. Benzodiazepine
    Einige Vertreter der Benzodiazepine finden in der Medizin Verwendung als angstlösende, zentral muskelrelaxierende, sedierend und hypnotisch wirkende Arzneistoffe, sogenannte Tranquilizer. Manche Benzodiazepine zeigen auch antikonvulsive Eigenschaften und ...
  33. Triazolam
    Triazolam (Handelsname Halcion® A, D, CH) ist ein orales Benzodiazepinderivat mit kurzer Halbwertszeit von zwei bis fünf Stunden. Es findet Verwendung als Schlafmittel und wird zur kurzzeitigen Behandlung ...
  34. Anxiolytikum
    Anxiolytikum bedeutet wörtlich Angstlöser. Synonym verwendet werden die Begriffe Ataraktikum (?Beruhigungsmittel?) oder minor tranquilizer (engl. für ?schwaches Beruhigungsmittel?). Es beschreibt Medikamente, die Ängste verringern. Die meisten der gegenwärtig ...
  35. LSD hilft Alkoholikern aus der Sucht
    Eine Dosis LSD könnte Alkoholikern helfen, mit dem Trinken aufzuhören. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der NTNU Trondheim, für die Erhebungen aus den 60er-Jahren analysiert wurden. Ausgewertet ...
  36. Crack: Kinder von Süchtigen werden eher abhängig
    Die Crack-Epidemie erreichte zwar in den späten 1980er-Jahren ihren Höhepunkt, sie hat jedoch heute noch schädliche Auswirkungen auf rund drei Mio. Teenager und junge Erwachsene, die der Droge ...
  37. Neue Drogenbeauftragte lehnt eine höhere Alkoholsteuer ab
    Die neue Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Mechthild Dyckmans sieht keine Veranlassung, Forderungen nach einer Legalisierung weicher Drogen wie Haschisch oder Marihuana nachzugeben. "Ich bin dagegen, Drogen generell freizugeben. Die ...
  38. Suchterkrankungen bei älteren Menschen nehmen zu
    Im Jahr 2005 waren bereits zehn Prozent der Patienten in US-Suchtkliniken über 50 Jahre alt und die Zahlen steigen. Wissenschaftler vermuten in einer Studie, dass im Jahr 2020 ...
  39. Kölner Karneval: Verbot von Glasflaschen und Dosen
    Die Malteser begrüßen ausdrücklich den Vorstoß der Stadt Köln, ein Verbot von Glasflaschen und Dosen an Karneval zu verhängen. An Weiberfastnacht (11. Februar 2010) soll es erstmals in ...
  40. Weltdrogentag
    Der Weltdrogentag bzw. der Internationale Tag gegen Drogenmissbrauch und unerlaubten Suchtstoffverkehr findet jährlich am 26. Juni statt. Der Tag wurde von der UNO ins Leben gerufen und ist ...
  41. Suchstoffkontrollrat
    Der Internationale Suchtstoffkontrollrat (INCB) in Wien wurde 1968 aufgrund des Einheitsabkommen über Suchtstoffe von 1961 gegründet. Er überwacht die Einhaltung der internationalen UNO-Drogenkontrollverträge über den Anbau, die Produktion ...
  42. Sex bis zur Selbstzerstörung
    Michael Douglas gilt als berühmtestes Beispiel zum Thema Sexsucht - obwohl er selbst stets dementiert dies gewesen oder noch immer zu sein. Dennoch plagt viele Menschen das Problem dieser Sucht: Die ...
  43. Koffein auf der Überholspur
    Koffein ist eine abhängig machende psychoaktive Droge, die bereits Kinder in Form von Cola und Schokolade konsumieren. Zudem kommen in den Industrieländern die meisten Babys bereits mit Spuren ...
  44. Leid durch Medikamente
    Seit Anfang der 90er-Jahre hat sich die Zahl der Medikamentenabhängigen stark erhöht, kommt 2005 laut Angaben der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen e.V. (DHS) auf mindestens 1,5 Millionen Süchtige. ...
  45. Tollkirsche
    Die Tollkirsche (Atropa) gehört zu den Nachtschattengewächsen (Solanaceae). Es gibt vier Arten, die sich durch einen strauchartigen, verzweigten Wuchs und dünne, weiche ganzrandige Blätter auszeichnen. Die heute vor ...
  46. Hypersexualität
    Als Hypersexualität wird in der Medizin und Sexualwissenschaft ein gesteigertes sexuelles Verlangen bzw. sexuell motiviertes Handeln bezeichnet. Dieses Verlangen bzw. Verhalten kann sich in unkontrolliertem Genuss von sexuellen ...
  47. Nymphomanie
    Nymphomanie - abgeleitet von den griechischen Naturgottheiten, den Nymphen und mania (Wahnsinn) - ist die Bezeichnung für ein krankhaftes Verlangen von Frauen nach möglichst viel Sex. Mit der ...
  48. Erlanger Rezept
    Der Begriff Erlanger Rezept stammt aus dem Bereich der Kunst des Bierbrauens. Die Stadt Erlangen galt früher als Stadt der Bierbrauereien. Heute ist von dieser Vielfalt noch die ...
  49. Hohe Steuern senken den Alkoholkonsum
    In der Frage, ob sich der Alkoholpreis direkt auf das Trinken auswirkt, erhalten Befürworter höherer Besteuerung Unterstützung eines US-Forschers. "Ohne Zweifel beeinflussen Alkoholsteuern das Trinkverhalten. Mit steigenden Kosten ...
  50. Spirituosen
    Als Spirituose wird ein alkoholisches Getränk bezeichnet, das überwiegend aus Trinkbranntwein (meist mehr als 20 Volumenprozent Gesamtalkoholgehalt) beziehungsweise aus Mischungen von Trinkbranntweinen besteht. Sie wird entweder durch Destillation ...
  51. Selbstverletzendes Verhalten
    Mit selbstverletzendem Verhalten beschreibt man eine ganze Reihe von Verhaltensweisen, bei denen sich betroffene Menschen absichtlich Wunden zufügen. Häufig finden sich die Wunden von Schnitten oder ähnlichem an ...
  52. Die Gefahr der Sucht beim Surfen im Internet
    Was auch immer Sie wissen wollen, irgendwo im weltweiten Web finden Sie die Antwort. Sie können auch alles bestellen, was das Herz begehrt, 24 Stunden am Tag oder ...
  53. Borderline-Syndrom: Leben zwischen Normalität und Abgrund
    Nach außen merkt man ihnen nichts an, doch tatsächlich leiden sie unter Einsamkeit, Gefühlstaubheit und Isolation. Wird der innere Schmerz zu groß, versuchen einige, ihn durch körperliche Schmerzreize ...
  54. Elfjährige Mädchen trinken schon wie Jungs
    Eine englische Studie enthüllt, dass junge Mädchen bereits im Alter von elf bis 15 Jahren genau so viel Alkohol konsumieren wie ihre gleichaltrigen männlichen Pendants. 23 Prozent der ...
  55. Drogenbeauftragte kritisiert Versandhandel mit Medikamenten
    Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Sabine Bätzing MdB, bewertet den Versandhandel mit Medikamenten als riskant. "Aus suchtpräventiver Perspektive ist der Online-Handel mit Arzneimitteln ein großes Risiko", sagte Bätzing anlässlich ...
  56. Bundesregierung erwägt Alkohol-Werbeverbot
    Sollte sich die Bundesregierung tatsächlich im Herbst zu einem Werbeverbot für Bier und andere Alkoholika durchringen, wird das vor allem ein herber Schlag werden für die vielen kleinen ...
  57. Sucht
    Als Sucht bezeichnet man eine krankhafte oder zwanghafte Abhängigkeit von Substanzen oder bestimmten Verhaltensweisen. Diese chronische Abhängigkeit führt zu einem extremen Verlangen, bestimmte Substanzen einzunehmen oder Verhaltensweisen anzunehmen ...

 

Navigation

Pfad: Startseite  >  Missbrauch - Texte
Suchformular

Themen

Essstörungen

Rund 10 Prozent aller Magersüchtigen sterben an ihrer Magersucht. Alle weiteren Infos rund um Essstörungen gibt es im Monatsthema.
Hier Informieren ...

Unterstütze uns

Dieses Informationsangebot benötigt Zeit und Geld, um ausgebaut und betrieben zu werden. Spende jetzt 5 €, 10 € oder wieviel Du auch aufwenden magst, um Suchtmittel.de zu erhalten!
Zur Spendenseite...