Marihuana

Marihuana bezeichnet getrocknete weibliche Blütenstände der Hanf-Pflanze mitsamt ihrem anhaftenden Harz und Blütenstaub, die als Droge konsumiert werden. Marihuana wird üblicherweise in Joints geraucht, die mit normalem Zigarettenpapier oder mit speziellem Jointpapier gedreht werden.

Ein in den Niederlanden in Geschäften erhältlicher, abgepackter Joint
Ein in den Niederlanden in Geschäften erhältlicher, abgepackter Joint

Marihuana bezeichnet die getrockneten harzhaltigen weiblichen Blütenstände und Blätter der Hanfpflanze, welche als Droge konsumiert werden. Neben dem Haschisch und dem Haschischöl ist es eine Form von Cannabisdrogen. Die Blüten des Cannabis bilden an der Blattoberfläche sogenannte Trichome, an denen die Pflanze das cannabinoidhaltige Harz bildet. Der im Harz enthaltene Hauptwirkstoff ist das Terpenoid Tetrahydrocannabinol (THC). Weitere Cannabinoide in signifikantem Maß sind Cannabidiol und Cannabinol, neben mehreren Hundert weiteren vorkommenden Stoffen.

Das Rauchen in speziellen Wasserpfeifen, sogenannten Bongs, bewirkt wie bei anderen Cannabisprodukten eine schneller und intensiver einsetzende Wirkung. In Deutschland sind laut Betäubungsmittelgesetz (BtMG) Anbau, Herstellung, Handel, Einfuhr, Ausfuhr, Abgabe, Veräußerung, sonstige Inverkehrbringung und Erwerb von allen Pflanzenteilen und Saatgut von Hanf strafbar bzw. genehmigungspflichtig.

Sorten des Hanfs, die für die kommerzielle Nutzung abseits der Verwendung als Rauschmittel angebaut werden, bezeichnet man als Nutzhanf. Dabei handelt es sich vor allem um Sorten von Cannabis sativa (Nutzhanf) und dessen Kulturform Cannabis sativa var. sativa, die unter 0,3 % THC (delta-9-Tetrahydrocannabinol) enthalten und nicht wie bei Marihuana um Cannabis sativa var. indica. 

Marihuana lässt sich im Vergleich zu Haschisch leichter pur, also ohne Tabak, rauchen. In vielen Ländern, etwa in den USA, ist diese reine Konsumform die allgemein übliche, in Deutschland wird Marihuana noch häufig mit Tabak vermischt geraucht. Marihuana wird üblicherweise in Joints geraucht, die mit normalem Zigarettenpapier oder mit speziellem Jointpapier (?Longpapers?) gedreht werden. Eine Abwandlung dieser Konsumform ist das Rauchen im Blunt, wobei eine Zigarrenhülle entleert und mit Cannabis gefüllt wird.

Artikel / Nachrichten (9 Einträge)

Lexikon (14 Einträge)

Umfragen (6 Einträge)



Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt.
Sein Inhalt darf nur nach vorheriger Genehmigung durch Suchtmittel.de verwertet werden.

 

Navigation

Pfad: Startseite  >  Suchtmittel  >  Illegale Drogen  >  Halluzinogene  >  Marihuana
Suchformular

Themen

Unterstütze uns

Dieses Informationsangebot benötigt Zeit und Geld, um ausgebaut und betrieben zu werden. Spende jetzt 5 €, 10 € oder wieviel Du auch aufwenden magst, um Suchtmittel.de zu erhalten!
Zur Spendenseite...