LSD

Auf dieser Seite findest Du alle Artikel, die mit dem Begriff LSD getaggt wurden. Die obersten Einträge passen dabei am besten zu diesem Begriff. Die folgende Tag-Cloud zeigt Dir außerdem, wie oft andere Tags in Zusammenhang mit "LSD" auftreten:

Definition LSD: Lysergsäurediethylamid ist ein halluzinogenes Ergolin.

Abhängigkeit Aldous Alkohol Bewusstsein BtMG Cannabis Cannabiskonsum DMT Dosierung Dosis Droge Drogen Drogenkonsum Drogenpsychose Ecstasy F16.5 Flashback Flashbacks HPPD Halluzinationen Halluzinogen Halluzinogene Haschisch Heroin Horrortrip Huxley ICD-10 Konsum Konsumenten Krankheitsbild LSA Leary Marihuana Meskalin Nikotin Pilze Psilocin Psilocybin Psychose Rauchen Rausch Rausches Serotonin Sucht Trip
  1. LSD
    Lysergsäurediethylamid (LSD, auch LSD-25; slang Acid) ist ein hochpotentes Halluzinogen. Der Chemiker Albert Hofmann stellte LSD erstmals 1938 her, während seiner Forschungsarbeiten zum Mutterkorn, mit der Zielsetzung ein ...
  2. Albert Hofmann
    Albert Hofmann (* 11. Januar 1906 in Baden, Aargau) ist Schweizer Chemiker und Entdecker des LSDs. Albert Hofmann wuchs auf als Ältester von vier Geschwistern, der Vater war ...
  3. Drogen-Glossar
    Jede Subkultur hat ihre eigene Sprache. In der Drogenszene hat sich über Jahre eine eigene Szenesprache entwickelt. Die Szene- bzw. Straßensprache ergänzt bzw. ersetzt im Drogenmilieu die Umgangssprache. ...
  4. LSD hilft Alkoholikern aus der Sucht
    Eine Dosis LSD könnte Alkoholikern helfen, mit dem Trinken aufzuhören. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der NTNU Trondheim, für die Erhebungen aus den 60er-Jahren analysiert wurden. Ausgewertet ...
  5. LSD gegen Kopfschmerzen
    Ein Wissenschaftsteam um Andrew Sewell und John Halpern vom Alcohol and Drug Abuse Research Center am McLean-Krankenhaus im US-amerikanischen Belmont hat entdeckt, dass LSD und Psilocybin, der Wirkstoff in ...
  6. LA-111
    LA-111, LSA, D-Lysergsäure-Amid, Lysergsäure-Amid oder Ergin ist ein dem LSD verwandter Stoff aus der Gruppe der Mutterkornalkaloide. LSA kann als Grundstoff für Synthese von LSD-25 dienen. Alleine entfaltet ...
  7. LSD
    LSD heißt eigentlich Lysergsäurediethylamid und ist eines der stärksten bekannten Halluzinogene. Hergestellt wurde es erstmals im Jahr 1938 von Albert Hoffmann, der ein Kreislaufstimulans entwickeln wollte. Erst fünf ...
  8. Timothy Leary
    Timothy Leary (* 22. Oktober 1920 in Springfield, Massachusetts; ? 31. Mai 1996 in Beverly Hills) war ein US-amerikanischer Psychologe und Autor. Leary wurde in den 1960er und ...
  9. Thomas D spricht über LSD
    Anlässlich des Internationalen Symposiums zum 100. Geburtstag von Albert Hofmann, dem Entdecker von LSD, sprach Thomas D von "Fanta 4" ganz offen über seine eigenen Erfahrungen mit dem ...
  10. Blotter
    Mit Blotter (engl. Löschpapier) bezeichnet man die meist aus dickerem saugfähigem Papier oder dünner saugfähiger Pappe hergestellten Träger der Droge LSD. Die kristalline Droge wird in Form einer ...
  11. Substanzinduzierte Psychose
    Eine substanzinduzierte Psychose (auch bekannt als Drogenpsychose oder drogeninduzierte Psychose) ist eine psychotische Störung, die mit oder ohne ärztliche Verordnung, von einer oder mehreren psychotropen Substanzen (wie z. ...
  12. Candyflip
    Candyflip (LSD und Ecstasy) ist eine Kombination aus den beiden illegalen Drogen LSD und Ecstasy. Wirkung Die Kombination der beiden Stoffe kann zu starken Wahrnehmungsveränderungen mit ...
  13. Droge
    Nach Definition der Weltgesundheitsorganisation gilt jede Substanz als Droge, die in einem lebenden Organismus Funktionen zu verändern vermag.Die wissenschaftliche Beschäftigung mit der Wirkung von Drogen wird als Rauschkunde ...
  14. Die Pforten der Wahrnehmung
    Die Pforten der Wahrnehmung ist ein Buch des britischen Schriftstellers Aldous Huxley. Er beschreibt in diesem 1954 erschienenen Werk die Auswirkung von Meskalin und LSD auf das menschliche ...
  15. Cannabis und Co: Vom Suchtmittel zum Medikament
    Fast 40 Jahre lang hat sich die Wissenschaft gescheut, die therapeutischen Möglichkeiten illegaler Drogen wie Cannabis oder LSD gezielt zu erforschen. Nun haben neue Erkenntnisse aus Tierversuchen und ...
  16. Drogenpsychose
    Eine Drogenpsychose (medizinisch: drogeninduzierte Psychose) ist eine Psychose, die durch manche Drogen, z. B. Amphetamin, vor allem aber durch halluzinogene Substanzen wie LSD, psilocybinhaltige Pilze, so genannte Magic ...
  17. Trip
    Trip (Englisch: Ausflug, Reise) ist die Bezeichnung für einen Drogenrausch, meist in Bezug auf halluzinogene Drogen. Bei einem Horrortrip ist der Rausch von Angstzuständen begleitet. Die Redewendung "einen ...
  18. Set und Setting
    Set und Setting bedeutet Stimmung und Umgebung bei Einnahme einer Droge. Die Begriffe wurden von Timothy Leary geprägt. Entsprechende Tipps gehören zum Safer Use. Bei Beachtung einiger Hinweise ...
  19. Günter Amendt
    Günter Amendt (* 8. Juni 1939 in Frankfurt am Main) ist ein deutscher Sozialwissenschaftler und Autor zu den Themen Sexualität und Drogen. Leben und Wirken Als ...
  20. K-Hole
    K-Hole (Ketamin-Loch) ist ein Szeneausdruck für eine Überdosis Ketamin, die zu Bewegungsunfähigkeit und oft auch zu einer Abschottung von allen äußeren Sinnesreizen führt, die äußerlich einer Bewußtlosigkeit gleicht. ...
  21. Meskalin
    Meskalin (chemisch 3,4,5-Trimethoxyphenyl-2-ethylamin) ist ein halluzinogenes Alkaloid mit Phenethylamin-Struktur.Meskalin findet sich in dem mittelamerikanischen Peyote-Kaktus (Lophophora williamsii), der südamerikanischen Kakteengattung Trichocereus (T. pachanoi, T. bridgesii, T. peruvianus) und ...
  22. Ticket
    Ticket ist ein in der Partyszene häufig verwendeter Ausdruck für ein mit LSD beträufeltes Stück Papier. Ein einzelnes Ticket ist oft Bestandteil eines großen Bogens (Blotter), welcher meist ...
  23. Tschechien definiert "geringe Mengen" für den Drogenbesitz zum Eigenbedarf
    Heroin, Kokain, Ecstasy und LSD: in Deutschland ist der Besitz strafbar, in Tschechien gibt es seit dem 1. Januar 2010 eine Neuerung. Der Besitz in geringen Mengen zum ...
  24. Hallucinogen persisting perception disorder
    Die Hallucinogen persisting perception disorder (dt.: fortbestehende Wahrnehmungsstörung nach Halluzinogengebrauch; Abkürzung HPPD) ist eine psychische Störung, die der Definition nach durch Konsum von Halluzinogenen ausgelöst wird. Betroffene haben ...
  25. Tryptamin
    Tryptamin (chemisch 2-(Indol-3-yl)-ethylamin), ist eine dem Serotonin verwandte Substanz. Tryptamine kommen in der Natur vor, sie zählen zu den Indolalkaloiden. Prominente Derivate mit Tryptamin-Struktur sind die Neurotransmitter Serotonin ...
  26. Cannabis bei Jugendlichen hoch im Kurs
    Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) führt seit 1973 in regelmäßigen Abständen die Repräsentativbefragung ?Drogenaffinität Jugendlicher in der Bundesrepublik Deutschland? durch. Für diese Befragungen werden bundesweit etwa 3.000 ...
  27. Fear and Loathing in Las Vegas (Film)
    Fear and Loathing in Las Vegas ist ein Film aus dem Jahr 1998. Er basiert auf dem Buch Fear and Loathing in Las Vegas von Hunter S. Thompson. ...
  28. 11,7 Prozent der Deutschen haben schon harte Drogen ausprobiert
    Schon 11,7 Prozent der Deutschen haben mindestens einmal in ihrem Leben harte Drogen konsumiert, etwa jeder Fünfte davon innerhalb der vergangenen 12 Monate. Immerhin: 54 Prozent der Personen ...
  29. Schizophrenie und Suchtkrankheiten gehen oft Hand in Hand
    Schizophrenie und Suchtkrankheiten treten häufig gemeinsam auf. In Deutschland sind bis zu einem Drittel aller an Schizophrenie Erkrankten alkoholkrank. Auch der Konsum illegaler Drogen ist bei diesen Menschen ...
  30. Charlotte Roche empfiehlt Maischberger Ecstasy
    Die Autorin und TV-Moderatorin Charlotte Roche spricht in dem Magazin NEON über ihre Erfahrungen mit Drogen. Ihrer Kollegin Sandra Maischberger antwortet Roche auf die Frage, welchen Drogenkonsum sie ...
  31. Annäherungen. Drogen und Rausch
    In seinem aphoristischen Essay Annäherungen. Drogen und Rausch spannt Ernst Jünger einen vexierbildhaften Bogen, ausgehend von persönlichen rauschhaften Erfahrungen hinweg über methapysische, mythologische und historische Reflexionen bis hin ...
  32. Euphoria
    Euphoria (4-Methylaminorex) ist eine synthetische Droge mit Amphetamin-ähnlicher Wirkung. Die Substanz wurde ca. 1963 als Appetithemmer entwickelt und patentiert. Wegen der euphoririsierenden Nebenwirkung wurde das Präparat jedoch nie ...
  33. Flashback
    Ein Flashback ist generell ein Wiedererleben früherer Gefühlszustände und kann durch Schlüsselreize hervorgerufen werden. Sie werden häufig mit der posttraumatischen Belastungsstörung in Verbindung gebracht, dessen Symptome unter anderem ...
  34. Horrortrip
    Als Horrortrip wird umgangssprachlich ein Drogenrausch bezeichnet, bei dem es zu starken Angstzuständen kommt. Aber auch besonders tragische oder gruselige Alltagsmomente werden häufig Horrortrip genannt. Personen, die einen ...
  35. Hawaiianische Holzrose
    Die Hawaiianische Holzrose (Argyreia nervosa), auch Hawaiian Baby Woodrose, Monkey rose, Elefantenwinde oder Silberkraut genannt, ist eine Efeu-ähnlich aussehende Pflanze aus Indien, die zu den Windengewächsen (Convolvulaceae) gehört. ...
  36. Flashback (Psychopathologie)
    Ein Flashback ist generell ein Wiedererleben früherer Gefühlszustände und kann durch Schlüsselreize hervorgerufen werden. Sie werden häufig mit der posttraumatischen Belastungsstörung in Verbindung gebracht, dessen Symptome unter anderem ...
  37. Meskalin
    Meskalin findet sich in dem mittelamerikanischen Peyote-Kaktus, der südamerikanischen Kakteengattung Trichocereus und vielen weiteren Kakteenarten. Meskalin, löslich in Wasser und in Alkohol, kann aus genannten Quellen mittels ...
  38. Rauschgift
    Rauschgifte sind das Nervensystem beeinflussende Substanzen mit einem hohen Sucht- und Missbrauchspotenzial. Der Begriff Droge wird meist synonym verwendet, der Begriff Suchtgift schließt begrifflich auch Stoffe mit ein ...
  39. Wahrheitsserum
    Als Wahrheitsserum bezeichnet man eine Droge, welche geeignet ist, Informationen von einer Person zu erhalten, die diese eigentlich nicht preisgeben will. Die Anwendung eines Wahrheitsserums wird meist im ...
  40. Kubanischer Träuschling
    Der Kubanische Träuschling (Psilocybe cubensis, Synonym Stropharia cubensis) ist ein Pilz aus der Gattung der Kahlköpfe. Der ursprünglich in Afrika heimische Pilz wurde vermutlich durch Rinder nach Amerika ...
  41. Schmerzmittel als neue Designerdrogen der Jugendlichen
    Jugendliche tendieren immer stärker dazu verschreibungspflichtige Schmerzmittel zu missbrauchen, denn bereits jeder fünfte Jugendliche experimentiert regelmäßig mit diesen Drogen. Diese Zahl ist doppelt so hoch wie die Zahl ...
  42. Drogentourismus
    Als Drogentourismus werden Reisen mit dem Ziel der Beschaffung von Betäubungsmitteln in einem anderen Land bezeichnet. Dieser wird meist durch unterschiedliche Drogengesetzgebungen in den verschiedenen Ländern bedingt. So ...
  43. LSD-Klebebild
    LSD-Klebebilder sind laut einer modernen Sage Abziehklebebilder für Kinder, die mit der Droge LSD präpariert sein sollen, welche durch das Aufkleben der Bilder auf die Haut in den ...
  44. Trance
    Unter einer Trance [] (französisch, aus altfranzösich transe - hinübergehen, von Lateinisch, transire) versteht man allgemein einen besonderen, geistigen, in der Regel halbwachen Zustand. Eutrance ist ein hypnotischer ...
  45. Zauberpilz
    Zauberpilze, Narrische Schwammerl, Magic Mushrooms und Shrooms sind umgangssprachliche Bezeichnungen für psychoaktive Pilze. Meist handelt es sich dabei um die psilocybin- bzw. psilocinhaltigen Gattungen der Kahlköpfe (Psilocybe), Risspilze ...
  46. Halluzinogene
    Als Halluzinogene werden Substanzen bezeichnet, die mehr oder minder ausgeprägte Veränderungen der visuellen, akustischen oder haptischen Wahrnehmung hervorrufen, gleichzeitig aber nur im untergeordneten Maß stark ausgeprägte geistige Verwirrung, ...
  47. Armin Rohde: "Ja, ich habe Drogen genommen!"
    Er zählt zu den besten Schauspielern Deutschlands: Armin Rohde ("Der bewegte Mann"). Zu seinem 50. Geburtstag zieht er in der Zeitschrift Funk Uhr eine Lebensbilanz: "Mit 20 hätten ...

 

Navigation

Pfad: Startseite  >  LSD - Texte
Suchformular

Themen

Alkoholsucht

Alkoholsucht kann durch den Konsum kleinerer Mengen Alkohol beginnen, in Deutschland gibt es über 4,3 Mio. Alkoholiker.
Hier Informieren ...

Unterstütze uns

Dieses Informationsangebot benötigt Zeit und Geld, um ausgebaut und betrieben zu werden. Spende jetzt 5 €, 10 € oder wieviel Du auch aufwenden magst, um Suchtmittel.de zu erhalten!
Zur Spendenseite...