Betäubungsmitteln

Auf dieser Seite findest Du alle Artikel, die mit dem Begriff Betäubungsmitteln getaggt wurden. Die obersten Einträge passen dabei am besten zu diesem Begriff. Die folgende Tag-Cloud zeigt Dir außerdem, wie oft andere Tags in Zusammenhang mit "Betäubungsmitteln" auftreten:

Anbauländer Anslinger Applied Aufspüren Betäubungsmittel Betäubungsmittelgesetz Betäubungsmittelrezept Bolivien Bruce BtMG Cannabis Delikte Droge Drogen Drogenfahnder Drogenhandel Drogenkonsum Drogenkriminalität Drogenpolitik Einnahme-Anweisung Erlangung Heroin Höchstmenge Konsum Kriminalität Kriminalstatistik Modafinil Morphin Notfall Notfall-Verschreibung Notfällen Nr Opioide Opium Opiumabkommen Prävention Selbstschädigung Sonderregelungen Substitution Subutex UN-Wirtschafts Vereinigte Verschreibung Vertragswerk Zahnärzte
  1. Drogenkriminalität
    Der Begriff Drogenkriminalität ist im europäischen Raum nicht genau definiert. Der EU-Drogenaktionsplan (2005-2008) sieht vor, dass in der Europäischen Union, im Rahmen der Intensivierung der Arbeiten zur Verhinderung ...
  2. Einheitsabkommen über die Betäubungsmittel
    Das Einheitsabkommen über die Betäubungsmittel (engl. Single Convention on Narcotic Drugs, franz. Convention unique sur les stupéfiants) von 1961 ist ein internationales Vertragswerk mit dem Ziel, die Verfügbarkeit ...
  3. Betäubungsmittel
    Betäubungsmittel sind nach dem deutschem Betäubungsmittelgesetz Stoffe oder Zubereitungen, die nicht ohne weiteres in den allgemeinen Warenverkehr eingebracht werden dürfen und deren Besitz teilweise strafbar ist. Betäubungsmittel haben ...
  4. Drogenkonsumraum
    Drogenkonsumräume, umgangssprachlich Fixerstuben, Druckräume oder Gassenstübli genannt, sind Einrichtungen, die die Ausstattung für einen risikominimierenden, meist intravenösen Konsum von Heroin, Kokain, sowie deren Derivaten bereitstellen. Dies beinhaltet z.B. ...
  5. Betäubungsmittelgesetz Schweiz
    Das ?Bundesgesetz über die Betäubungsmittel und die psychotropen Stoffe? (Betäubungsmittelgesetz, BetmG, SR 812.121) wurde am 3. Oktober 1951 verabschiedet und trat am 1. Juni 1952 in Kraft. Es ...
  6. Betäubungsmittelgesetz Deutschland
    Das Betäubungsmittelgesetz (BtMG), ehemals Opiumgesetz (siehe unten), ist ein deutsches Bundesgesetz, das den generellen Umgang mit Betäubungsmitteln regelt. Welche Stoffe vom Betäubungsmittelgesetz erfasst werden, lässt sich nicht dem ...
  7. Desomorphin
    Desomorphin, in der Drogenszene auch Krokodil genannt, ist ein stark potentes Opioid, welches erstmalig 1932 in den USA synthetisiert wurde. Desomorphin gehört in Deutschland und Österreich ...
  8. Gericht erlaubt chronisch Kranken Cannabis-Anbau
    Schmerzkranke dürfen in Ausnahmefällen Cannabis für den Eigenbedarf anbauen - dies hat das Verwaltungsgericht Köln entschieden. Unter bestimmten Bedingungen dürfen chronisch Kranken Hanfpflanzen für therapeutische Zwecke zu Hause ...
  9. Kokainfressende Bakterien arbeiten als Zollfahnder
    Dem Biotechnologen Neil Bruce von der englischen University of Cambridge und seinem Team ist es gelungen, einen Bakterienstamm zu isolieren, dem Kokain als Nahrungsquelle dient. Bei ihrer Arbeit ...
  10. Betäubungsmittelgesetz
    Mehrere deutschsprachige Länder haben ein Betäubungsmittelgesetz, das den generellen Umgang mit Betäubungsmitteln festlegt: für das deutsche Gesetz siehe Betäubungsmittelgesetz (Deutschland)für das österreichische Gesetz siehe Suchtmittelgesetz (Österreich)für das Schweizer ...
  11. Schlafmittel
    Das Suchtpotenzial von Schlafmitteln wurde lange Zeit unterschätzt. Inzwischen weiß man darüber jedoch Bescheid, weshalb Schlafmittel auch nur nach Absprache mit dem Arzt eingenommen werden sollten. Trotz des ...
  12. Betäubungsmittelrezept
    Das Betäubungsmittelrezept (BtM-Rezept) ist notwendig für die Verschreibung von Betäubungsmitteln wie etwa Morphin, Modafinil oder Methylphenidat (Ritalin). Diese Rezepte müssen vom Arzt an einem sicheren Ort (Tresor) aufbewahrt ...
  13. Beschaffungskriminalität
    Der Begriff Beschaffungskriminalität bezeichnet kriminelle Handlungen zur Finanzierung von Betäubungsmitteln. Das klassische Beispiel sind Eigentumsdelikte wie Einbruch, Diebstahl, Raub, seltener Apothekeneinbrüche von abhängigen Drogenkonsumentinnen. Man unterscheidet zwischen der ...

 

Navigation

Pfad: Startseite  >  Betäubungsmitteln - Texte
Suchformular

Themen

Heroin

85 Prozent der Heroin-Todesfälle kommen durch eine unbeabsichtigte Überdosierung zustande.
Hier Informieren ...

Unterstütze uns

Dieses Informationsangebot benötigt Zeit und Geld, um ausgebaut und betrieben zu werden. Spende jetzt 5 €, 10 € oder wieviel Du auch aufwenden magst, um Suchtmittel.de zu erhalten!
Zur Spendenseite...