Verhaltensweisen

Auf dieser Seite findest Du alle Artikel, die mit dem Begriff Verhaltensweisen getaggt wurden. Die obersten Einträge passen dabei am besten zu diesem Begriff. Die folgende Tag-Cloud zeigt Dir außerdem, wie oft andere Tags in Zusammenhang mit "Verhaltensweisen" auftreten:

Abhängigkeit Alkohol Alkoholiker Alkoholkonsum Arbeitssucht Association Charité DSM-IV Droge Drogen Erreichung Gefühlstruktur Gehirnaktivität Grüsser Internetsucht Koordinator Missbrauch Motivationen Neuauflage Online-Gaming Problemverhaltensweisen Proksch Psychischer Psychotherapeut Raphael Rauchen Rauschmittel Sexsucht Studienergebnisse Substanzabhängige Sucht Suchtexperten Suchtstrukturen Suchtverlagerung Symptom Süchtige Tabu Traumata Trinkgewohnheiten Trinkverhalten Uhl Ursprungsmotive Ursprungssucht Verhaltenweise Workaholismus
  1. Soziale Netzwerke können Rauchern beim Aufhören helfen
    Wissenschaftler Thomas Valente von der University of Southern California schreibt in einem Artikel bei Science, dass soziale Netzwerke verwendet werden können, um das Verhalten der User zu verändern. ...
  2. Internetsüchte: Games, Chat und Sex im Visier
    Die grenzenlosen Möglichkeiten des Internets werden auch für die Psychotherapie relevant - nämlich dann, wenn seine Nutzung außer Kontrolle gerät. Die Wissenschaft ist sich in der Bewertung von ...
  3. Suchtveranlagung
    Unter Suchtverlagerung versteht man das Ausweichen des Suchtkranken auf ein anderes Suchtverhalten als das ursprüngliche. Die eine Sucht wird durch eine andere ersetzt. So hat z.B. ein Alkoholkranker, ...
  4. Suchtverlagerung
    Unter Suchtverlagerung versteht man das Ausweichen des Suchtkranken auf ein anderes Suchtverhalten als das ursprüngliche. Die eine Sucht wird durch eine andere ersetzt. So hat z.B. ein Alkoholkranker, ...
  5. Selbstverletzendes Verhalten
    Mit selbstverletzendem Verhalten (SVV) oder autoaggressivem Verhalten beschreibt man eine ganze Reihe von Verhaltensweisen, bei denen sich betroffene Menschen absichtlich Wunden zufügen. Häufig finden sich die Wunden von ...
  6. Manie
    Eine Manie (v. griech.: μανία manía = die Raserei) ist eine psychische Krankheit. Sie gehört, wie die Depression, zu den affektiven Störungen (auch affektive Psychosen genannt) und verläuft ...
  7. Verhaltenssucht
    Verhaltenssucht ist eine relativ neue Bezeichnung für exzessive Verhaltensweisen, die Merkmale einer psychischen Abhängigkeit aufweisen und von Betroffenen willentlich nicht mehr vollständig kontrolliert werden können. Beispiele sind Arbeitssucht, ...
  8. Studenten: Alkoholkonsum von Kommilitonen abhängig
    Studenten stehen beim Alkoholkonsum offensichtlich mehr unter Gruppenzwang als bisher angenommen. Wenn die Studenten der Meinung sind, dass ihre Kommilitonen viel trinken, neigen sie dazu selbst noch mehr ...
  9. Soziales Netzwerk beeinflusst Trinkgewohnheiten
    Einer Studie des American College of Physicians in den Annals of Internal Medicine zufolge, spielen die Trinkgewohnheiten der erweiterten sozialen Gruppe eine wesentliche Rolle für den eigenen Alkoholkonsum. ...
  10. Selbstverletzendes Verhalten
    Mit selbstverletzendem Verhalten beschreibt man eine ganze Reihe von Verhaltensweisen, bei denen sich betroffene Menschen absichtlich Wunden zufügen. Häufig finden sich die Wunden von Schnitten oder ähnlichem an ...
  11. Gehirn merkt sich erste Erfahrung mit Alkohol
    Beim ersten Alkoholkonsum macht das Gehirn Erfahrungen, die das Trinkverhalten eines Menschen im späteren Leben beeinflussen. Komasaufen in jungen Jahren könnte daher spätere gefährliche Verhaltensweisen fördern, so eine ...
  12. Schlankheitswahn der Medien bringt Unglück
    Der Schlankheitswahn in den Medien fordert hohen Tribut: Jugendliche Mädchen reagieren auf die ständigen dünnen bis abgemagerten Models sehr sensibel. Spanische Forscher zeigen in der Zeitschrift "Women's Health ...
  13. Alkoholkonsum liegt in den Genen
    Laut einer aktuellen britischen Studie ist das genetische Profil eines Menschen ausschlaggebend für die Menge Alkohol, die konsumiert wird. Denn die Trinkgewohnheiten und generell die Neigung einer Person ...
  14. Co-Abhängigkeit
    Der Begriff Co-Abhängigkeit ist abgeleitet von "Co-Dependents" und wird häufig undifferenziert benutzt. In erster Linie sind Personen gemeint, die ihr gesamtes Selbstwertgefühl von den Reaktionen ihrer Umwelt abhängig ...
  15. "Besser verreisen als rauchen"
    In der Zeit vor dem Jahreswechsel kommen bei vielen Menschen gute Vorsätze für das neue Jahr auf. Sehr oft gehört auch der Vorsatz dazu, endlich mit dem Rauchen ...
  16. Spieler ähneln Drogenabhängigen
    Die Gehirnaktivitäten von Spielern ähneln offensichtlich ziemlich stark jenen von Drogenabhängigen. Zu diesem Schluss kommen Wissenschaftler des Universitätskrankenhauses Eppendorf bei Hamburg. Sie haben in Magnetresonanzuntersuchungen gezeigt, dass Hirnregionen, ...
  17. Abhängige Persönlichkeitsstörung
    Die abhängige, auch depedente oder asthenische Persönlichkeitsstörung (scherzhaft auch Clint-Eastwood-Syndrom genannt) ist geprägt von überstarken Trennungsängsten, klammerndem Verhalten, geringem Selbstbewusstsein, depressiver Grundstimmung sowie mangelndem Durchsetzungsvermögen und kaum Eigeninitiative. ...
  18. Crack: Kinder von Süchtigen werden eher abhängig
    Die Crack-Epidemie erreichte zwar in den späten 1980er-Jahren ihren Höhepunkt, sie hat jedoch heute noch schädliche Auswirkungen auf rund drei Mio. Teenager und junge Erwachsene, die der Droge ...

 

Navigation

Pfad: Startseite  >  Verhaltensweisen - Texte
Suchformular

Themen

Drogen

Drogen sind Substanzen, welche die natürlichen Abläufe des Körpers beeinflussen. Es kann zur Abhängigkeit kommen.
Hier Informieren ...

Unterstütze uns

Dieses Informationsangebot benötigt Zeit und Geld, um ausgebaut und betrieben zu werden. Spende jetzt 5 €, 10 € oder wieviel Du auch aufwenden magst, um Suchtmittel.de zu erhalten!
Zur Spendenseite...