Indol-Alkaloid

Auf dieser Seite findest Du alle Artikel, die mit dem Begriff Indol-Alkaloid getaggt wurden. Die obersten Einträge passen dabei am besten zu diesem Begriff. Die folgende Tag-Cloud zeigt Dir außerdem, wie oft andere Tags in Zusammenhang mit "Indol-Alkaloid" auftreten:

Abfolgen Abhängigkeit Ataxie Ayahuasca Banisteriopsis Buschschwein Dosen Dosierung Dosierungen Droge Dschungelliane Erbrechen Gabun Halluzinogenen Harmalin Hundsgiftgewächsen Hydrochlorid Iboga Ibogain Imaginationen Indol-Alkaloide Körpergewicht MAO-Hemmer Peganum Pharmakologie Pygmäen Qualitativ Std Steppenraute Strauch Tabernanthe Unterholz Urzeiten Wachträume Westafrikas Wurzel Wurzelrinde
  1. Ibogain
    Ibogain ist ein Indol-Alkaloid mit im weiteren Sinne halluzinogener Wirkung. Es kommt in verschiedenen Hundsgiftgewächsen vor. Ibogain wirkt in geringen Dosen stimulierend. Höhere Dosierungen (ab fünf bis zehn ...
  2. Harmalin
    Harmalin ist ein psychoaktives Indol-Alkaloid. Die chemische Bezeichnung lautet 3,4-Dihydro-7-methoxy-1-methyl-betacarbolin. Die Pflanzen Banisteriopsis caapi (eine Dschungelliane) und Peganum harmala (Steppenraute) enthalten Harmalin. Die Droge Ayahuasca enthält Harmalin. Wirkung ...

 

Navigation

Pfad: Startseite  >  Indol-Alkaloid - Texte
Suchformular

Themen

Zuckersucht

Eine Studie hat gezeigt, dass der regelmäßige Zuckerkonsum zu Veränderungen im Gehirn führt, ähnlich wie bei einer Kokainsucht.
Hier Informieren ...

Unterstütze uns

Dieses Informationsangebot benötigt Zeit und Geld, um ausgebaut und betrieben zu werden. Spende jetzt 5 €, 10 € oder wieviel Du auch aufwenden magst, um Suchtmittel.de zu erhalten!
Zur Spendenseite...