Ist eine Sucht selbst verschuldet?

Wieso wird man eigentlich süchtig? Sind immer die anderen schuld, die einen in die Sucht bzw. Abhängigkeit treiben? Oder ist man selbst schuld, weil man selbst irgendwann mal aktiv mit dem Konsum einer Droge angefangen hat? Bzw. weil man irgendwann ein Verhalten angenommen hat, dass zu einer psychischen Abhängigkeit führt? Ist man selbst schuld an seiner Sucht?

Antwortmöglichkeiten

Kategorien zu dieser Umfrage:

 

 

Navigation

Pfad: Startseite  >  Umfrage: Ist eine Sucht selbst verschuldet?
Suchformular

Themen

Spielsucht

In Deutschland gelten rund 200.000 Personen als glücksspielsüchtig. Die Dunkelziffer wird hoch eingeschätzt.
Hier Informieren ...

Unterstütze uns

Dieses Informationsangebot benötigt Zeit und Geld, um ausgebaut und betrieben zu werden. Spende jetzt 5 €, 10 € oder wieviel Du auch aufwenden magst, um Suchtmittel.de zu erhalten!
Zur Spendenseite...